Wie viele Seiten sollte ein Buch ungefähr haben?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiß, eigentlich kommt es nur auf den Inhalt an, aber einfach so ungefähr.

Da gibt es kein "ungefähr". Ein Buch sollte so zwischen 2 und 2000 Seiten haben. (bei mehr als 2000 Seiten sollte man es besser auf mehrere Bände aufteilen).

Mal ernsthaft, die Seitenzahl eines Buchs hängt von so vielen Faktoren ab ... als Beispiel die Größe der Seite. Klar, es gibt eine gewisse "übliche" Größe, aber es gab auch Sonderausgaben, bei denen ein Buch beispielsweise nur die halbe Größe hat. Dementsprechend hat das Buch mehr Seiten. Umgekehrt kenne ich auch Sonderausgaben die größer sind als üblich, da ist die Seitenanzahl geringer.

Gleiches gilt für die Schriftgröße. Ich hab hier Bücher, bei denen der Text sehr klein geschrieben ist. Da braucht man bei normalem Lesetempo schnell 4-5 Minuten für 1 Doppelseite. Umgekehrt gibt es auch Bücher mit sehr großer Schrift. Da kann man 1 Doppelseite in 1-2 Minute lesen.  Und entsprechend der Schriftgröße braucht man halt mehr oder weniger Seiten.

Außerdem: kein Autor macht sich Gedanken über die Seitenanzahl. Was wäre denn, wenn man ein Buch schreibt und sich vornimmt, genau 300 Seiten zu schreiben. Dann, nach 270 Seiten ist die Geschichte bereits fertig. Sollen die letzten 30 dann leer bleiben? Oder mit unnötigem Geschwafel aufgefüllt werden? Und umgekehrt, wenn das Buch auf einmal 301 Seiten braucht - ist das dann so wie in einem Film? Da steht dann auf der letzten Seite der Name des Mörders ... nur in diesem Buch würde diese Seite dann fehlen.

Also mach dir keine Gedanken über Seitenanzahlen beim schreiben.

Das kommt immer drauf an, wie umfangreich die Geschichte ist.

Als Autor eine bestimmte Seitenzahl zu planen und die Geschichte deshalb in die Länge zu ziehen, das macht keinen Sinn.

Ich kenne gute Bücher mit ca. 250 Seiten, aber auch viele gute Bücher mit über 1000 Seiten.

Wenn mir ein Buch richtig gut gefällt, dann ist es wunderbar, wenn es möglichst viele Seiten hat, dann kann ich es länger genießen :-)
Aber andersherum ist ein Buch nicht automatisch gut, nur weil es über 1000 Seiten hat.

Das Wichtigste an einem Buch ist sowieso der Schreibstil :-)

Das variert von Mensch zu Mensch aber bei mir können Bücher garnicht genug Seiten haben.
Aber auch schmalere Bücher haben ihren gewissen Reiz.
Ich denke aber das allgemein eher dünne Bücher bevorzugt werden.

Was möchtest Du wissen?