Wie viele Seiten haben die Twilight-Bücher?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beides! Film schauen und Bücher lesen!

Teil 1: 510 seiten Teil 2: 557 seiten Teil 3: 615 seiten Teil 4: 787 seiten

Du MUSST die bücher lesen^^

Am besten erst die Bücher lesen weil wenn man den Film gesehen hat dann liest man die Bücher nich mehr und in den Bücher ist alles viel ausführlicher... =) Hoffe ich konnte dir helfen. LG

Wenn Du keine Lust auf Lesen hast, wir wär´s denn mit dem Hörbuch? ;-) Ich selbst mag Hörbücher, die kann man während der Autofahrt hören, beim Spülen, Kochen, Aufräumen, vor dem Einschlafen etc. ;-)

Wisst ihr ob Stephanie Meyer noch weitere Twilight Bücher schreibt?

Hey, Ich habe vor kurzem angefangen Stephanie Meyers twilight Bücher zu lesen und war sofort begeistert und Biss zum ersten Sonnenstrahl hab ich auch schon gelesen. Wisst ihr ob ein neues Buch raus kommt. Eine Fortsetzung vielleicht?

Danke, Issy

...zur Frage

Sind Ebooks gekürzt?

Hallo ihr Lieben, Ich wollte gerne wissen, ob Ebooks die gekürzt Version der normalen Bücherist? Ich habe mir ein Twilight- ebook gekauft und gesehen, dass das normale Buch glaub ich um die 500 Seiten hat. Ich kann aber kaum glauben, dass das Ebook nur annähernd so viele Seiten hat. Und dann würde ich noch gerne wissen, warum die Ebooks oft genauso teuer sind, wie die Bücher. Da man ja keine Materialkosten hat.

...zur Frage

Berühmte Charaktere für das eigene Buch verwenden?

Hallo alle zusammen Ich schreibe gerade ein Buch und die zweite Hauptfigur soll eine Familie aus twilight haben, Darf ich diese Figuren aus twilight einfach verwenden oder ist das verboten?

...zur Frage

Twilight, zuerst das Buch lesen, dann den Film gucken?

Alle reden ja von diesem Film und dem Buch.. Oft ist das Buch ja besser, als der Film. Wie sieht es hier aus? Sollte man das Buch auf jeden Fall zuerst lesen oder reicht es den Film mal gesehen zu haben?

...zur Frage

Worauf muss Ich jetzt achten?

Folgendes "Problem": Meine Hündin bekommt Junge, Leider habe Ich keine Erfahrung damit.

Also meine Hündin (3 Jahre alt Jack Russel/Pinscher Mix) bekommt zum ersten Mal Junge. Es war nicht geplant, aber sie hatte ihren eigenen Kopf. Der "Vater" ist ein Chihuahua/Pinscher Mix.

Ich habe mir schon etliche Seiten im Internet und diverse Bücher durchgelesen um mich zu informieren, trotzdem sind einige Fragen offen geblieben, Ich hoffe ihr könnt helfen.

  1. Man soll der Hündin Calcium vor und während der Geburt geben. Braucht sie das für die Milch oder wofür?
  2. AUf wie viele Welpen sollte Ich mich einstellen? (es ist der 1. Wurf und es sind Jack Russel/Pinscher/Chihuahua Mischlinge)
  3. Wie Hoch sind ungefähr die kosten, die auf mich zu kommen? (Ta, Impfen, Wurmkur, Fressen usw)
  4. Woran erkenne ich, das meine Hündin überfordert ist?
  5. Auf einigen Seiten stand, ich soll meinem Hund die Welpen "wegnehmen" und nur 1-2 zu ihr in die Welpenbox legen. Auf anderen Seiten stand, Mutternähe ist wichtig. Muss ich die Welpen wirklich wegnehmen, damit mein Hund nicht drauf treten kann?
  6. Mein Hund hat Probleme damit, die Körpertemperatur richtig zu regulieren. Also kann ich bei ihr kein Fieber messen, gibt es noch andere eindeutige Anzeichen, dass die Geburt kurz bevorsteht?
  7. Was mache Ich mit Totgeburten? Und warum darf mein Hund die nicht sehen?

Ich weiß, einige Fragen mögen doof sein, aber ich frage lieber einmal nach. Schließlich liebe ich meinen Hund und will, dass sie die Geburt so gut wie möglich übersteht!

Also falls ihr ein paar "Geheimtipps" habt, die die Geburt einfacher machen können, immer her damit! Ach ja, sie ist jetzt ungefähr in der 6. Woche.

Ps: Mein TA ist im Urlaub, die Vertretung war iditisch und ist nciht auf meine Fragen eingegangen, sondern hat mir nur Bücher empfohlen. Ich habe allerdings am Mittwoch einen termein bei meinem TA , dort wird auch ein Ultraschall gemacht!

...zur Frage

Was bevorzugt ihr: zuerst das Buch lesen oder zuerst den Film sehen?

Manche Bücher werden verfilmt. Bei guten Büchern sehe ich mir nach dem Lesen den Film dazu an. Aber andersrum mag ich es überhaupt nicht. Wenn ich bereits den Film gesehen habe, macht es mir nicht mehr so viel Spaß, das Buch zu lesen, höchstens zum Vergleich. Obwohl mir das unlogisch erscheint, denn wenn ich gespannt darauf bin, wie der Film gemacht ist, müsste ich doch auch gespannt darauf sein, wie das Buch geschrieben ist. Bei einem Film hat es mir jedoch nichts ausgemacht, das Buch nach dem Film zu lesen, und das war "Jurassic Park". Den Film fand ich ziemlich einschläfernd, aber das Buch war echt gut. Da ist mir beim Lesen aufgefallen, was man aus dem Buch alles hätte rausholen können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?