Wie viele Seiten erwartet ihr von einem "Guten Buch"?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Allgemein mag ich zwar eher dicke als dünne Bücher, aber letztlich ist der Inhalt das wichtigste.

Ich kenne ein Buch, das ist dünner als die meisten Kinderbücher, aber so "dicht" geschrieben, daß ich nach dem Lesen das Gefühl hatte, ich hätte einen dicken Schmöker genossen. Und es ist kein Kinderbuch.

Es ist "Babettes Fest" von Tania Blixen; eins meiner Lieblingsbücher. Nur 88 Seiten hat das kleine Büchlein - und ist dennoch ein kompletter Roman einer berühmten Autorin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sophronia
16.10.2011, 14:35

Danke für den Stern.

0

Eigentlich finde ich auch 100 Seiten roundabout angemessen( ich habe selbst ca. 2500 Bücher gelesen), weil ich es übersichtlich mag. Entscheidend ist wie schon einige Vorredner feststellten jedoch ganz klar der Inhalt. Kürzlich habe ich ein Ebook von Leon Sense gelesen, welches in der digitalen Version 37 Seiten hat, allerdings verzichtete der Autor auf permanente Absatzbildungen, sodass es wahrscheinlich ansonsten locker die doppekte Seitenzahl geworden wäre. Da mich der Inhalt dieser romantischen Geschichte über einen Junggesellen jedoch so sehr begeisterte, kann ich gar nicht sagen, dass die Seitenzahl ein Manko in diesem Fall darstellt. Das bestätigt damit den Vorrang von Qualität vor Quantität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von einem guten Buch erwarte ich mir eine gute Einleitung,spannede Story und natürlich muß der Schluß das Beste sein.Also unter 200 Seiten bringst du nichts vernünftiges zusammen.30 Seiten ist nicht mal ne spannende Kurzgeschichte.Da mußt du dich schon noch ein wenig ins Zeug legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In erster Linie kommt es auf den Inhalt an, aber Bücher über 400 Seiten schrecken mich ab, und dicke Wälzer mit 600 Seiten und mehr lese ich nicht, egal welcher Inhalt. Ich möchte beim Halten des Buches keine Sehnenscheidenentzündung bekommen, und ich möchte nicht Wochen mit einem Buch zubringen. Marcel Reich-Ranicki hat einmal gesagt: "alles was über 300 Seiten ist, ist überflüssig" und damit hat er Recht finde ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeercy
14.10.2011, 11:35

Ja, das sehe ich eigendlich auch so!

0

Ein Taschenbuch kaufe ich in der Buchhandlung ab 150 Seiten. Nicht weniger weil der Verwendungszweck des Taschenbuches ja ist mit in meiner Tasche zu sein und falls ich mal irgendwo warten muss ( im Wartezimmer beim Zahnarzt, am Bahnhof weil der Zug Verspätung hat, etc...) dann will ich sicher sein mit grosser Wahrscheinlichkeit die ganze Wartezeit beim Lesen des Buches verbringen zu könne. Da ich relativ schnell lese brauche ich da schon 150 Seiten oder mehr :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin eine riesige leseratte , und für mich kommt es nicht auf die seitenzahl an , es gibt auch dünne bücher die super toll sind , und ich habe auch schon über 1000 seiten starke bücher gehabt und habe die nach 100 seiten weggepackt weil die sch....e waren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annelein69
14.10.2011, 11:05

Ich hab noch nie ein Buch weggepackt,oftmals sind die Bücher die ein wenig schleppend anfangen am Ende die Besten.

0

Also 400 aufwährts muss es schon sein. besser aber wirklich 600 oder mehr (gebundenes Buch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeercy
14.10.2011, 11:07

Naja, ich denke 600 werde ich nicht schaffen. Aber 300-400 erwarte ich selbst schon von mir :))

0

100 seiten sollte es schon haben aber der Inhalt ist das wichtigste! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, die Autor/in gelernt haben, wissen sowas. Willst du das Buch denn veröffentlichen? Ich denke mal, wenn man das Wissen bzw. die Grundlagen nicht kennt, sollte man so etwas sein lassen.

Ein gutes Buch hat nichts mit der Seitenanzahl zu tun, sondern mit dem Inhalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeercy
14.10.2011, 11:06

Warum immer solche "schlauen" Kommentare, mit den ich leider nicht anfangen kann.. Ich wollte doch nur wissen, wie viele Seiten ihr für ein "Gutes Buch" haltet. Gott..

0
Kommentar von PrincessAlice
14.10.2011, 11:06

ähhh... die harrypotter-autorin, hatte davon auch keine ahnung .... aber man sieht ja was draus geworden ist .... hat wohl ganz gut geklappt ;-P

0
Kommentar von Baumbrot
23.10.2011, 01:00

Blödes Kommentar man kann nicht Autorin studieren höchstens Deutsch du Vollhorst Uns da gibt es auch keine festen Regeln und da lernt man höchstens wie die jeweiligen Genren aufgebaut Sind.

0

Die erste Frage für mich ist: lesenswert, inhaltlich gut und spannend?

Dann erst kommt die Frage der Länge des Buches. Bei einem anregenden Buch kann es nicht dick genug sein, bis 900 Seiten. Durchschnittlich 200 bis 300 Seiten. Auch kurze Texte können enorm interessant sein.

Also: gutes Buch bitte d i c k, schlechtes Buch bitte nur d ü n n

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr als 300 auf jeden Fall. Am liebsten lese ich 600 Seiten aufwärts, bei Stephen King auch mal 800-1000.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Bücher sind fast alle ab 600 Seiten aufwärts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeercy
14.10.2011, 11:39

Du schreibst? Über was denn?

0

ein gutes buch kann 50 oder 2000 seiten haben. die qualität liegt im schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mindestens 100 Seiten xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?