Wie viele sechsen hattet ihr schon in eurem leben und fandet ihr das schlimm?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du im Lotto meinst. Leider keine aber ich versuche mein bestes indem ich jede Lottoziehung mitspiele :)

Wenn du Schule und Studium meinst. Gottseidank ebenfalls keine auch wenn ich sogar mal 0 % bzw. 0 Punkte bei Klausuren hatte. Wie das ging? In Österreich gibts keinen 6er hehe :) .

Ich hatte noch nicht viele, ich glaube, es waren zwei. Bin in der Q12 jetzt. Der eine war aufgrund einer Lateinex, in der ich gespickt hatte und verpetzt wurde, der zweite in einer Religionausfrage, in der ich überhaupt nicht gelernt hatte. Ich glaub 7. und 9. Klasse. Damals wars für mich sehr schlimm, heute wärs wohl nicht mehr so schlimm, weil man es ausgleichen kann. In der Oberstufe wirkt sichs aber auf die Abiturnote aus, deshalb vermeide ich eine Sechs schon.

ich hatte glaube 5 ist das viel

0
@Laurasasasf

In einem Jahr ist das schon viel, über die gesamte Schulzeit geht das noch. Aber es ist für mich im oberen Grenzbereich. Sollten nicht noch mehr werden.

0
@ichbinich2000

Vor allem, dass du von einem Klassenkameraden verpetzt wurdest finde ich unter aller Sau. Ich hoffe du hast den dir dann vorgenommen hehe :) .

0
@Knoerf

Ne, einer von den beiden ist heute mein bester Freund, er hat sich entschuldigt... der andere ist einfach ein Idiot, wegen ihm hab ich einmal einen Verweis bekommen... aber ich will nicht noch einen bekommen, weil ich ihm die Nase gebrochen habe und außerdem ist er zu dumm um zu erkennen, warum ich das getan hätte...

0

Ich hatte noch nie eine 6.

Für mich wäre eine 5 schon eine Blamage aber eine 6 ist schon eine absolute Niederlage.
Um die zu bekommen, muss man noch zusätzlich seinen Namen und das Datum falsch schreiben. Auf eine 5 kommt man immer irgendwie, selbst ohne Lernen. Somit wäre es mir sehr peinlich eine zu kassieren.

Oh, da täuscht du dich. In Deutsch beispielsweise ist eine Themaverfehlung nicht schwer und manchmal bemerkt man sie nicht. Und schon hat man eine Sechs auf der Hand. Also dieses "eine fünf kriegt man immer" ist Unsinn.

2
@ichbinich2000

Selbst bei "Thema verfehlt" kommt man noch auf eine 5. Die 6 gibt es bei uns nur für erwischten Betrüger und eben für die absoluten Härtefälle.

0
@Realisti

Das ist falsch. Diese Note wird vergeben, wenn man weniger als 30% der erwarteten Leistung erbringen kann. Eine Themaverfehlung ist daher immer eine 6. Und auch ansonsten ist diese Note gar nicht so schwer zu bekommen. An meiner Schule wirst du durch Aufpassen in den Stunden bestenfalls auf eine 5 kommen. Eine 6 bedeutet schließlich nicht, dass man gar nichts wusste oder spickte.

1
@Johannax32

Mit deinen 30 % kann nicht so ganz hinhauen. Ab 50 % Leistung kann man keine 3 mehr bekommen. 30 % ist ja etwas weniger als 1/3. Da wäre es ja fast schon gemein, dafür eine 6 zu kassieren.

Bei uns gibt es die 6, wenn die Leistung bei 0 dümpelt.

0
@Realisti

Noten sind sowieso eher Glücksspiel. Da kommt es auf viele Faktoren an. Lehrkraft, Schule, Bundesland, Familiensituation zuhause, Klassengemeinschaft, Jahrgang, die Interessen die man hat, Intelligenz, Fleiß, Glück.

1
@Realisti

Um eine Note 4 zu erhalten, muss man min. 51% haben, alles darunter ist eine 5 oder 6. Gemein ist das nicht. Gemein ist es eher, dass manche Lehrer, "gute" Noten verschenken, wohingegen andere wirklich für diese etwas leisten müssen.

0

Was möchtest Du wissen?