Wie viele Neonsalmler, Guppys und Schwertträger passen in ein 80l Aquarium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

hast du tatsächlich ein 80 l Aquarium oder eher ein 80 cm AQ?

Ein 80 l AQ hat i.d.R. die Maße von 60×40×35 - ein 80 cm AQ beeinhaltet dagegen ca. 112 l.

In beiden Varianten haben allerdings Schwertträger überhaupt nichts zu suchen, denn sie brauchen sehr große Aquarien, mind. eine Kantenlänge von 100, besser sogar 120 cm.

Neonsalmler sollten mind. in einer 10er Gruppe gehalten werden.

Bei Guppys müssen immer pro Männlein mind. 2 - 3 Weibchen gehalten werden. Bist du dir über die Problematik des Guppy-Nachwuchses klar? Am Anfang erscheinen kleine Fische immer sehr interessant - aber niemand will den Nachwuchs haben und es kommt immer mehr und mehr mehr ... Das wird nach kurzer Zeit echt zum Problem.

Und nein, die Neon fressen diesen Nachwuchs eher nicht.

Ansonsten kannst du in einem 80 l AQ eine 10er Gruppe Neonsalmler und ein Trio (1/2) Guppys halten.

In einem 80 cm AQ könnte die Neongruppe 15 Tiere betragen und von den Guppys könntest du 3 Männlein und 6 Weibchen pflegen.

Viel sinnvoller wäre es, Endler-Guppys zu wählen und davon NUR männliche Tiere zu nehmen. Es sind ohnehin die schöneren Fische und die Nachwuchsproblematik stellt sich erst gar nicht.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XXXmoonbeaXXX
07.02.2016, 17:36

Hallo, 

also erstmal will ich mich ganz herzlich bedanken für deine Antwort.

Ich und meine Familie hatten früher schon Guppys und Co. deshalb habe ich schon die Erfahrung darüber das Guppys sich schnell vermehren. :-)

Und ich bin mir noch nicht ganz sicher welche Fisch-arten ich mir kaufen möchte aber leider habe ich nur noch bis morgen Zeit denn morgen ist der Wasser-test.Auch wenn ich irgendwo lesen werde das irgendeine Fisch-art die Babys von anderen Fischen auffressen, habe ich schon einen Leichkasten vorhanden(Leichkästen sind Kästchen in die man die Fisch-babys reintuhen kann.).

Eigentlich hatten wir früher auch ein Männlichen Schwertträger und ein Weiblichen.

XXXmoonbaeXXX 

0

Hi

80 Liter das wären 10-20 Neons und na ja, Guppys so viele es halt werden falls es dir nicht zu viele werden. Wenn du dich für nur männliche Tiere entscheidest sind 10 Stück nicht verkehrt, kleine Endlerguppys auch mehr. 

Ich würde allerdings nur einen der Fische und 10-12 Panzerwelse wie Corydoras habrosus oder Corydoras panda schöner finden.

Schwertträger bitte nicht unter 160 Litern halten, die sind einfach zu groß.

Was du mit dem Wassertest willst und warum du dann nur bis morgen Zeit hast verstehe ich nicht. Du kannst doch das Einsetzen der Fische beliebig verschieben. Und selber Wasser testen wann du willst.

Laichkästen sind ziemlich sinnlos in alle Regel, zumindest die winzigen engmaschigen Plastikdinger. Zur ernsthaften Aufzucht braucht man mehrer Aquarien, ein Laichkasten hilft da nur mäßig und was soll daran besser sein als die jungfische im becken schwimmen zu lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich habe mal gehört, dass man pro cm² Fisch einen Liter Wasser rechnen sollte.

Das heißt für 80 Liter hättest du 80 cm² Fisch. Wenn du jetzt rechnest, dass ein Guppy zum Beispiel so ca. 3 cm² Fisch wären....usw....

Also, ich wünsche Dir viel Spaß beim Rechnen :)

Und vergiss nicht die Pflanzen mit einzuberechnen ;)

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XXXmoonbeaXXX
07.02.2016, 17:38

Ich will mich herzlich bei dir bedanken für deine Antwort und jetzt habe ich schon 2 Pflanzen drinnen und einen stein und ein Holzstück.

XXXmoonbaeXXX

1
Kommentar von Norina1603
07.02.2016, 19:28

@Matahleo,

ich habe mal gehört, dass man pro cm² Fisch einen Liter Wasser rechnen sollte.

Fische werden nicht in cm² (Quatratcentimeter) berechnet, sondern nur die Länge und die Faustregel, die Du ansprichst, heißt richtig:

Eine ganz brauchbare Faustregel, besonders für Anfänger besagt, dass pro cm ausgewachsenen Schwarmfisch ein, besser zwei Liter Wasser zur Verfügung stehen sollten und dass die Länge eines Fisches 10% der Seitenlänge des Beckens nicht überschreiten sollte!

1

Es gibt eine Faustregel...pro cm Fisch 2 Liter Wasser. Jedoch sind das nur Anhaltspunkte.

Ein Aquarium ist nach dem Motto "weniger ist mehr" am Besten besetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?