Wie viele Leute braucht man um in der Politik was zu ändern?

12 Antworten

Partei Gründen, genug Abgeordneten haben  , die Mehrheit haben, dies ist ein langen Weg.

Es geht auch anders und da kannst du mitwirken, zum Beispiel
i Frankreich sollte laut Willen vom Kaiser (Macron) die erste Dame( Frau des
Präsident) ein Status haben. zu viel Stimmen dagegen und eine Petition mit über
300.000 Unterschriften haben geholfen das er von seine Idee abkommt(die Arme
wird nicht Kaiserin)

So laufen auch Petitionen in Deutschland, zum Beispiel Hannes
Jaenicke macht eine gegen Verschmutze Ozeanen  und XXX anderen

Die wahre Herrschaft geht doch nicht von den Parteien aus, da eher glaube man an den Osterhasen und den Weihnachtsmann.

Das Primat haben die Banken und das Kapital, dort werden die Leitlinien bestimmt, wo es lang geht.

Kanalisiert wird, was gemacht werden soll über die Medien von den 11 maßgeblichsten Medienunternehmen in Deutschland.

Die Massen werden so beeinflusst, dass diese in eine bestimmte Richtung wählen und die Politik wird beeinflusst bestimmte Dinge zu tun oder zu unterlassen.

Dem Volk wird etwas Kasperletheater geliefert (z. B. Eierskandal).

Mein Kommentar dazu: Bei den vielen Mio Eiern, ist mir derzeit keineinziger Fall bekannt, wo es zu schwerwiegenden Schäden bei jemanden gekommen ist.

Halt Kasperletheater, wie auch die Schweinegrippe, Vogelgrippe, Ebola usw.

Günter


Leider ist mein Politisches Verständnis nicht gut genug ausgeprägt um das selber herauszufinden)

Dann wäre es doch gut, wenn du zunächst einmal erkennst, was aktuell wie geregelt ist und beurteilst, ob das was ist, gut ist oder nicht. Ändern oder neu ist für sich kein Wert.

Langsam erscheint es mir das alles selber herausfinden zu müssen. Also herausfinden wie das komplette System funktioniert, wer bei welchen Gesetzes Änderungen seine Meinung im Spiel hat und so weiter

0

Was möchtest Du wissen?