Wie viele Kohlenhydrate am Tag?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Leider kann man auf diese Frage nur in mehreren Teilen hier antworten. (Nur ein link pro Eintrag möglich)

zu allerst Ihre Frage:

http://www.fettrechner.de/berechnungstools/kalorienverbrauch/kalorienverbrauch.html

bei diesem Link lässt sich der durchschnittliche Kalorienbedarf berechnen.

ein wenig weiter unten auf der entsprechenden Seite, gehts dann zur noch detaillierten Berechnung des Energiebedarfs.

Wie auch immer, vom erhaltenen Kalorienbedarf sollten Sie dann 30% abziehen, um zu einer vernünftigen Diät mit Erfolgsaussicht zu gelangen.

will heissen: zum Beispiel - erhaltener Kalorienbedarf = 2200kcal - 30% = 1540kcal

Also für eine efiziente Abnahme sollten Sie im Beispiel, max. 1540 kcal pro tag zu sich nehmen

Das war Teil 1

Teil 2

Die meissten Gewichtsprobleme entstehen nicht, wie oft angenommen, durch ein zuviel an Nahrungsaufnahme, sondern durch falsche Ernährungsngewohnheiten.

Wie ich weiter unten bei einer Ihrer Antworten für @panikgirl lesen kann, leiden Sie besonders stark an der: ** Zucker-Insulin-Hunger-Schaukel**

zitiere:

Die Nebenwirkungen der Kohlenhydrate bezüglich Übergewicht und Volkskrankheiten:

Über die sogenannte "Blutzuckerschaukel" steigert Insulin das Hungergefühl bis hin zum Heisshunger. Dabei bewirkt der starke Insulinausstoss nach einer Mahlzeit mit hohem GL, dass neben Aminosäuren und Fetten vor allem der Zucker bzw. die Kohlenhydrate im Blut sehr schnell in die Körperzellen gedrückt werden und der Blutzuckerspiegel weiter absinkt als normal.

Bitte schauen Sie unter:

http://www.dragaonordestino.net/DrachenwutBlogDragaoNordestino/Ernaehrung/kohlenhydrate.htm#Zucker_Insulin

Dies war Teil 2

0
@dragao

Teil 3

Um das ganze Problem in den Griff zu bekommen, reicht dies leider noch nicht.

Es geht grundsätzlich darum, ganz allgemein, mit noch heute, von fast allen Ernährungsempfehlungen von ewig gestrigen und industrieabhängigen "sogenannten Ernährungsexperten..?" aufzuräumen.

Für dies braucht es Ihre Bereitschaft, sich wenigstens für ein paar Tage, mit diesem Thema theoretisch auseinanderzusetzen, und dann das angeeignete Wissen in den praktischen Alltag zu integrieren.

Eine gute Einstiegsseite, um mit vielen Märchen über Kohlenhydrate, Fette und Proteine aufzuräumen ist das ABC der gesunden Ernährung.

http://www.dragaonordestino.net/DrachenwutBlogDragaoNordestino/Ernaehrung/ernaehrung.php

Im weiteren finden Sie auf dieser Seite auch viele Infos über Mineralstoffe und Vitamine.

In diesem Sinne, wünsche ich Ihnen viel Erfolg

0

Nimm Dir Zeit, Dein Essen zu würdigen und zu genießen, dann kannst Du den "Kohl" mit den Hydraten vergessen! ;-)

Auch ich selber habe auch bereits sehr viel probiert, aber alles hat nicht geholfen.Durch einen Bericht in einer Illustrierten, bin ich auf etwas anderes gestoßen. Es hilft mir etwa dreikilospro Woche runter zubekommen. Ich schreibe hier unten im Kommentar noch, um was es sich handelt.

Was möchtest Du wissen?