wie viele katzen darf man in einem haushalt haben =?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Schon mal was von Animal hording gehört? 9 werden noch nicht das Problem sein, aber wenn Sauberkeit und Hygiene drunter leiden, dann wäre schon ein Eingriff nötig. Erst mal mit der Katzenhalterin reden. Dann mit dem Vermieter (wenn es einen gibt). Und dann mit dem Amtstierarzt. Tierschutzverein hat keine rechtliche Handhabe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben kann man jede Menge, vorausgesetzt, die Tiere haben genügend Platz, genug zu fressen und werden bestens gepflegt, wozu auch saubere Katzenklos gehören, die natürlich täglich gereinigt werden müssen. Ebenfalls sollte man die Zeit haben, die Wohnung in Schuss zu halten.

Vielleicht wendest Du Dich an den Tierschutzverein, evtl. kann Dir auch ein Tierarzt weiterhelfen und Dir sagen, was Du am besten tun kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich viele Katzen anschafft muss man natürlich auch zeit haben, um mit den Katzen zu spielen, oder ihre Geschäffte zu beseitigen usw.. Wenn man mehrere Katzen hält sollte man auch mehrere Katzenklos haben, oder die Katzen ab und zu an die frische Luft lassen, damit sie dort ihr Geschäfft verrichten können. Falls das nicht geht sind Katzenklos, dann halt doch empfehlenswert. Vielleicht ist die Wohnung für die 9 Katzen auch zu klein? Ich bin sehr großer Fan der Heiligen Birma, einer Katzenrasse. Ich habe mir mal ein paar Internetseiten von Birma-Züchtern angeguckt und, wie die Tante von den "Birmas von der Rosenterrasse" ihre Katzen hält finde ich eigentlich ganz gut. Natürlich soll es deine Mutter nicht genau so machen, aber du kannst dir die Seite ja mal angucken, in der sogar ein video vorhanden ist und deiner Mutter ein paar Tipps geben. Hier der Link: http://www.heilige-birma-bayern.de/index1.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gilt ein ungeschriebenes Gesetz: Maximal so viele Katzen, wie Zimmer in einer Wohnung, zu denen sie Zugang haben. Ansonsten zu viel Stress und Krankheiten, ... Hygiene ist dabei immer eine notwendige Voraussetzung. Tierschutz, Ordnungsamt ist noch besser bei Ungereimtheiten oder mangelnder Hygiene - es darf nicht riechen!!! Esgibt für alle Unsauberkeiten Mittel, z.B. SAPUR - Teppichschaum (auf Stofffasern gepinkelt erst mit Haarwaschmittel mehrmals auswaschen, dann Teppichschaum draufsprühen) bei Kaufland oder REAL und koastet ca. 3,00 €. Katzenklos mehrmals tgl. säubern bei so vielen Katzen und in ausreichender Anzahl hinstellen. Hilf Deiner Mutter lieber, das alles zu reinigen und Lösungen zu suchen, zur Not auch einige Katzen zu vermitteln. Es nimmt ja sonst kein Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WIe groß ist denn das Haus?Man kann durchaus 9 Katzen halten, wenn man denn genügend Platz dafür hat.

Stutzig macht es mich natürlich, wenn ich lese das es nach Fäkalien stinkt....liegt denn der Kot auch in der Wohnung auf dem Boden oder woanders? oder gehen die Katzen noch aufs Katzenklo?Sind die Katzen verwahrlost, abgemagert, in schlechter Verfassung?

Als Faustregel gilt normalerweise 1 Katze = 1 Zimmer, natürlich sind die qm entscheidend: 1 Zimmer a 25 qm * 9 Katzen = 225 qm

Solltest du die Fragen oben größtenteils mit ja beantworten, würde ich an deiner Stelle den Tierschutzverein, ggf. das Veterinäramt kontaktieren, die kümmern sich dann darum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CharlesWaldorf
09.07.2011, 11:46

Gute Idee meine ich. Aber ich fürchte, der / die Fragesteller(in) ist damit überfordert. Scheint erst 14 Jahre zu sein wenn ich den Nick richtig deute. Damit wird man in dem Alter allein nur schwer fertig. Bliebe tatsächlich nur das Veterinäramt.

0
Kommentar von grunge1997
11.07.2011, 00:45

das haus ist 180qm groß... den katzen geht es gut ... und ja der kot liegt teilweise herum wird meistens wegggemacht aber in einem großen haus ist es schwer.

0

Da gibt es keine Grenzen. Man kann viele Katzen haben, wenn sie gepflegt weerden, sauber sind, heisst Stubenrein. Aber es gibt immer wieder Leute, die Katzen und andere Tier regelrecht sammeln, aber diese Menschen sind dann Krank. beobachte mal deine Mutter, wenn die Wohnung nach Katzenkot stinkt, sind sie nicht Stubenrein und Deine Mutter ist auch zu wenig ordentlich und hält sie wahrscheinlich einfach nicht sauber. Da sollte schon mal jemand eingreifen. Schick doch mal den Tierschutz vorbei, die sollen die Lage mal begutachten und gegebenenfalls Handeln, wenn es was zu Handeln gibt. Meinschen, die Tiere sammeln, dieser Karnkheit sagt man; Animal hording und kann auch Behandelt werden, aber erst müssen einige Tiere weg, ein, zwei sollte man Denen schon lassen, halt immer wieder nachschauen gehen, ob sich der Patient dran hält, meist sind das Menschen, die sehr einsam sind und sich dann viel, viele Tiere anschaffen, sie nehmen jedes Tier in Not auf und so lange, bis sie die Uebersicht verlieren und auch die mittel nicht mehr haben, den Tieren ein sauberes Zuhause bieten können. Die Tierheime sind oft voll von sochen Tierschutzaktionen. Ich persönlich kenne ein Fall, da hat ein Mensch über 400 Hamster und Zwerghamster in einer 3 Zimmerwohnung gehalten, fast alle Tiere musste dann eingeschläfert werden, weil sie in so schlechetem Zustand waren, dass sie nicht mehr gerettent werden konnten, die waren so sehr vernachlässigt, dass sie sich untereiander angefressen haben, weil sie Hunger hatten. Es gibt leider in Deitschland sehr viele Animal hording Fälle, auch sehr viele, die man gar nicht weiss.

bevor es bei Deiner Mutter zu schweren Krankheit kommt, solltest Du etwas unternehmen. Ich wünsche Euch alles Gute! L.G.Elizza

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halt dir Formel : so viele Hände zum streicheln da sind, so viel Tiere kann man versorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange die tiere tiergerecht gehalten werden gibt es kein limit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tierschutzverein ist eine gute Adresse in dem Fall. Du schützt damit nicht nur die Tiere, auch deine Mutter! Sie werden ihre Katzen zumindest (hoffentlich) sterilisieren, damit es nicht noch mehr werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grunge1997
08.07.2011, 23:32

das problem ist sie will die katzen nicht sterilisieren lassen ... und eine pflicht gibts da ja auch nicht ...

0

Deine Mutter hat ein ganz anderes Problem wie es scheint, wende dich an das Jugenamt damit du so schnell wie Möglich aus dieser Familie rauskommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?