Wie viele Jahren haben Sie Blutverdünner genommen und welche Sorte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe seit vielen Jahren Herzrhythusstörungen und hatte vor 5 Jahren einen Herzinfarkt.

Etwa seit dieser Zeit nehme ich den Blutverdünner Eliquis.

Damit kann ich regelmäßig täglich eine feste Dosis ohne Blutkontrollen zur Gerinnungsüberprüfung einnehmen.

Deine Meinung mit den " giftigen Medikamenten " kann gerne Deine Meinung bleiben. Medizinisch sinnvoll ist sie aber nicht !

Bei der vorliegenden Diagnose muss man das Risiko einer Blutung gegen das Risiko einer Lungenembolie oder einem erneuten Herzinfarkt abwägen.

Diese Entscheidung muss jeder für sich treffen !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linn30
12.10.2016, 18:03

Hatten sie vorhofflimmer? Bzw herzkrankheiten in Familie? Und wie viel mg elquis nehmen Sie am Tag?

0

Waas? 20 Jahre gelegentlich Alk und auch mal Asperin.

Was soll denn die Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linn30
11.10.2016, 00:38

Ich wunder mich wie lange man solche giftige Medikamente nehmen können. Blutungsrisiko ist ja sehr hoch.

0

Was möchtest Du wissen?