Wie viele Gläser und Tassen in einem guten Haushalt?

9 Antworten

Ich finde das niedlich, dass du dir solche Gedanken machst. Und ja, absolut okay. Falls du in Zukunft mehr Gäste haben solltest kannst du immer noch dazukaufen. Aber für den Anfang ist das völlig ausreichend, weil für jedes übliche Getränk hast du alles dabei.

ist ziemlich viel für den Anfang ;) ;) ich bin doppelt so alt wie du und habe nicht so viele wie du da aufzählst , ich hasse das so viel Zeug rumstehen zu haben was man eh nicht braucht ...... und warum von allen immer exakt 6 ? hast du immer genau so viele Personen zu Besuch ? ja ich weiß , das ist irgendwie so üblich , aber der Sinn erschließt sich mir nicht ....................

6er Sets sind meist günstiger als sich 4 oder 5 einzeln zu kaufen. Meist werden es weniger als 6 Personen sein, wenn ich Besuch habe, und so selten mehr, dass sich noch mehr Gläser nicht lohnen würden.

0

Trinst Du soviel Alkohol?

Für den Anfang reicht es, wenn Du mindestens 2 Kaffetassen (daraus kannst Du auch Tee trinken). 2 deshalb, dass Du immer 1 suabere Tasse hast.

Gläser brauchst Du niemals so viele.

Jeden Tag Alkohol- wie lange geht das gut?

Hallo zusammen, hab da mal eine Frage zum Alkohol. Angenommen eine 66jährige Frau trinkt täglich mind.4 Flaschen Bier dazu einen halben Liter Rotwein, wenn möglich (vorhanden) dazu als "Belohnung" noch Schnaps. Dieses Pensum schon viele Jahre, einen Tag mehr den nächsten weniger, kommt ganz auf die Gemütslage an. Arzt sowie Zahnarzt Besuche werden nicht gemacht, man hilft sich mit Schmerzmittel. Wie lange kann das gut gehen? Bitte keine Tipps wie, ich sollte mal mit ihr reden usw. das alles würde nichts bringen. Liebe Grüße Wally

...zur Frage

Erste Wohnung! Was brauche ich alles und was vergisst man schnell?

Also, ziehe wahrscheinlich bald um und frage mich was ich alles brauchen werde? Geschirr, Mikrowelle, Gläser und Tassen habe ich schon.

...zur Frage

Warum sind Tassen eigentlich unten schmäler als oben?

Ich hab grade eine Tasse mit Kaffee umgestoßen... Nur weil ich sie leicht gestreif habe. Aber bauart-bedingt gerät so eine volle Tasse direkt ins Trudeln um die eigene achse und fällt um.

Daher frage ich mich: Wie um alles in der Welt konnte sich dieses Konzept durchsetzen??? Es gibt Gläser, die sind alle symmetrisch geformt, oder haben zu mindest einen sicheren Standfuß der in etwa so breit ist wie der obere Rand. Es gibt sogar Kaffee-Becher die genauso aufgebaut sind. Die stößt man nicht so leicht um.

Aber Kaffeetassen müssen immer auf kleinem Fuß stehen. Warum??? Ich würde ja behaupten es handele sich um Weiterentwicklungen von einfachen Schüsseln aus denen getrunken wurde. Aber schüsseln sind viel breiter, sodass auch diese nur schwer umzustoßen sind. Kaffeetassen sind aber höher wie breit. Wer kam auf die Idee? Und warum hat sich das durchgesetzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?