Wie viele Generationen sind in der DNA nachweisbar?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

über die Mitochondrien DNA ist die mütterliche Line bis ca. 500 n. Chr. zurück zu verfolgen.

http://www.igenea.com/index.php?c=23

Doch so weit? WoW. Vielleicht bin ich doch von Adel lach

Dann muss die DNA ja nen riesigen "Speicher" haben... Also könnte man sagen, dass, wenn ich 1.000.000 Menschen nehme, einer davon mit mir verwandt sein müsste?

0
@eiinzelton

Die DNA hat einen großen Speicher, aber so groß wäre der auch nicht. Die mtDNA wird (weitgehend ohne) Veränderungen von der Mutter auf sämtliche Kinder übertragen, so dass man feststellen kann, wer die jeweilige Urmutter dieser Kinder war.

Wenn du die Mitochondrien DNA von 1.000.000 heute lebender Menschen vergleichen würdest, und diese Personen aus in etwa der selben (Welt-) Region stammen, dann könntest du feststellen welche dieser Personen die gleiche Urmutter hatte wie du und du würdest sicher mindestens 1 Übereinstimmung finden.

0
@safran123

Beispielsweise konnte so festgestellt werden, dass Kaspar Hauser wahrscheinlich kein Sohn von Stéphanie de Beauharnais war.

0

Im niedersächsischen Ort Bad Grund hat man Knochen von einem Menschen gefunden, wo man noch 120 Generationen später lebende Nachfahren ermitteln konnte. Das sind etwa 3000 Jahre.

Vom Höhlenerlebniszentrums Bad Grund liest man, dass dort die älteste genetisch nachgewiesene Großfamilie der Welt und deren heute lebenden Nachfahren gefunden wurde.

http://www.hoehlen-erlebnis-zentrum.de/html/index.php?cPage=2&sPage=1

Was möchtest Du wissen?