Wie viele Flüchtlinge in Deutschland kriegen Hartz 4?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist gestaffelt. In den ersten Monaten bekommen sie ein Taschengeld, da sie in den zentralen Aufnahmeeinrichtungen wohnen sollen und dort der Lebensunterhalt durch die Versorgung vor Ort gedeckt wird. Danach erhalten sie Leistungen, die an den Hartz-4-Satz angelehnt sind. Das geht seit 2012 auf ein Urteil das Bundesverfassungsgericht zurück, vorher war es weniger.

Allerdings hat das nichts mit dem Solidaritätszuschlag zu tun. Der wurde vor 25 Jahren eingeführt, um die Kosten der Wiedervereingiung zu finanzieren, grob gesagt.

Geld für Unterbringung, Versorgung, Integration, Sicherheit, Verwaltung in Bezug zu Flüchtlingen wurde im Bundeshaushalt speziell aufgestockt .. (Ende Nov. Nachtragshaushalt) dafür ist ein eigener Topf vorhanden aus dem wird entnommen und  eingezahlt.. mit H4 hat das erstmal gar nichts zu tun .. außer das kein Mensch in der BRD unter dem Existenzminimum leben muß.

Das meiste Geld gibt der Bund für Renten aus .. & mehr als die Hälfte der zusätzlichen Ausgaben, seit dem Jahr 1992, entfallen auf den Rentenzuschuss des Bundes. Seit der Wiedervereinigung hat sich der Batzen um 50 Milliarden Euro erhöht.

eine Erhöhung oder ein Flüchtlingssoli ist nicht ernsthaft vorgesehen , aber ein Subventionsabbau in versch. Bereichen.

Die Flüchtlinge kriegen ja alle Hartz IV in Deutschland

Nein, kriegen sie nicht. Erstmal kriegen sie nur ein Taschengeld.

Weil die Solidarität steuer gestiegen ist

Der Solidaritätszuschlag verharrt seit Jahren bei 5,5% der in € zu zahlenden Einkommensteuer.

Kein einziger Flüchtling bekommt Harz4.

Der Soli ist keine Steuer (so die Politiker, auch wenns sich so anfühlt), sondern war einst ein Projekt, dass den Aufbau Ost fördern sollte. Nun ist er immer noch da und wird für Projekte in ganz Deutschland verwendet. Vor allem kulturelle Projekte erhalten Fördermittel aus dem Soli.

Flüchtlinge haben damit überhaupt nichts zu tun.

Harz4 wird im übrigen aus anderen Steuern refinanziert.Welche das sind, wissen bestimmt selbst unsere Politiker nicht. Kannst ja mal das Finanzamt und Jobcenter fragen^^

Der Solidaritätszuschlag wurde eingeführt, um den Golfkrieg zu finanzieren.

0
@Helefant

Was ist ja wieder mal totaler Blödsinn. Was hat der Aufbau Ost mit dem Golfkrieg zu tun: Gar Nichts!

0

Der Flüchtlingsstatus berechtigt nicht zum Hartz IV-Bezug. Daher keiner.

Der Solidaritätszuschlag ist eine Zuschlagssteuer. Diese wird auf die Einkommensteuer (oder in der besondere Erhebungsform der Lohnsteuer von dieser) berechnet.

Seit der Wiedereinführung in den 90´er Jahren beträgt diese mtl. und auf das Jahr bezogen 5,5% auf die Bemessungsgrundlage.

Zuschlagssteuern werden zweckgebunden erhoben. Hier zum Aufbau der Strukturen der Gebiete, die 1990 ihren Beitritt zum Bundesgebiet erklärt haben.

Nein bekommen sie nicht. Nur diejenigen denen ein asyl bescheinigt worden isf.

welche Solidaritätssteuer ist gestiegen?

mir ist KEINE bekannt

Wie viele Flüchtlinge in Deutschland kriegen Hartz 4?

Gar keine, weil Flüchtlinge keinen Anspruch auf ALG II haben. 

Falsch, Flüchtlinge erhalten weniger als Hartz IV.

oh mann, hör doch endlich auf, hier rumzutrollen, deine Fragen werden ja immer absurder.

Sie bekommen kein Hartz 4, sie bekommen Gelder um über die Runden zu kommen, da sie keine deutschen Einwohner sind.

Flüchtlinge erhalten kein Hartz-IV.

von was leben die dann bezahlen die Wohnungen ....

0
@Bestie10

Google ist dein Freund.

Und weil es scheinbar cool ist: .....

0

Was möchtest Du wissen?