Wie viele Fische sollte ich mir kaufen?

11 Antworten

clown  fische sind meerwasserfische , keine süßwasserfische das geht in eine so kleine becken  ganricht und  dafür hast du auchnicht die passende  filter udn ausrüstung

. in 20 litern kannste höchtens ein kampffischmännchen allein halten   .  20 liter isind  für  eigentlich  jede  fischart  viel zu wenig,  denn du möchtest und muß  ja auch noch  pfanzen einbringen udn steine  ,dadurch  verringert  sich der wasseranteil..

mach dir daraus ein  schneckenterrarium   --aber bitte ,  da du so garkeine ahnung   hast -  lies  dich  intensiv schlau bevor  du da  was lebends  reinsetzt-- 

ein quarium  fängt bei  60 litern an   ,da kann man  dann gupis oder  neons  reinsetzen  . pro  fisch rechnet man  5 liter  wasser --  also  in ein  20 liter becken  kannst du höchstens  3  fische  setzen  und da das  dann  im allgemeinem  schwarmfische sind   ,die mindestesn zu  fünft gehalten  werden sollten  ,  merkst du schon  , das man mit  20 litern nichts anfangen kann .

  du möchtest  das wasser nicht oft  wechslen müssen ?    bei so einem kleinen becken ist  das  aber   sehr notwendig -- aber -- man wechselt niermals  das ganze wasser, sondern nur immer 1/3   als bei 20 litern  sind das dann  ja  etwas mehr als 6 liter --es würde aber auch schon reichen öfter mal  2-3  gläser /a 200ml  raus zu nehmen und zu ersetzen  mit frischwasser .

überdenke bitte  --BEVOR du   leben ins aquarium setzt --muß es mindestesn bepflanzt  4  wochen  stehen-- mit  pflanzen und  filter und  heizung laufen ,. denn  das  leitungswasser miuß erst  biologisches wasser werden , darum müsen auch reichlich pflanzen  drinnen sein,  was bei 20 litern  schon mal ne herausfoderung ist , denn d ie meisten  aquariumpflanzen werden hoch  und in  so einem kleinen becken  hat man  selten  eine  große höhe .

 ich würde tatsächlich  nach terrariumtieren  gucken  ode r auch nach garnelen    die  würden da   auch rein passen --  aber   VORHER wirklich gut  informieren    das macht spass  sich wissen anzueigenen und es dann auch sinnvoll anzuwenden .

besser wäre es  ,du würdest   --wenndu wirkliches interesse an fischen  und  aquaristik ahst   dir mindestesn ein 6o liter becken anzuschafen   kosten  gebraucht  um die 20  €  da du ja  alles andere hast.

hier  der erste link   zum nachlesen :

https://www.google.de/search?source=hp&q=aquarium+einrichten+f%C3%BCr+anf%C3%A4nger&oq=aquarium++einrichten+&gs_l=psy-ab.1.1.0l4.1660.5716.0.10578.21.21.0.0.0.0.317.2218.8j11j0j1.20.0....0...1.1.64.psy-ab..1.20.2207...0i131k1.zr1AuS8wTGo

keine Ahnung, wie du diese furchtbare Formatierung hinbekommst, aber zumindest deine Aussagen sind völlig korrekt.

3
@ScharldeGohl

n a ich schreib schon immer nur alles klein  , bisher hats keinen gestört , kommen alle  ganz gut mit klar  --vor allem ,ich  weil ich kein 10- finger systhem kann  .

danke  dafür  ,dass  du meine r meinug bist ,was den inhalt betrifft 

1
@eggenberg1

Ich meine noch nicht mal die Kleinschreibung, sondern die zahllosen unnötigen Leerzeichen, die das Lesen so anstrengend machen.

2
@ScharldeGohl

also leerzeichen könne  doch das lesen höchsten vereinfach  und nicht erschweren  .aber manchmal  will  der letze buchstabe  vom  vorheigem  wort   als  erster  an  das nachfolgende wort --und das korregiere ich oftmals nicht  --  dann wirds  machmal schwierig .mea  culpa 

0

Hallo,

in ein 20 l Aquarium gehören überhaupt KEINE Fische, denn es ist erstens viel zu klein und zweitens ist es für einen Anfänger kaum bis gar nicht möglich, so ein kleines AQ in ein funktionierendes biologisches Gleichgewicht zu bringen.

Und wenn das nicht funktioniert, dann haben alle Fische ein überaus kurzes Leben. Tiere kauft man aber nicht, um sie "totzupflegen".

Dass du so leider überhaupt keine Ahnung hast, zeigt deine Frage nach den Clownfischen. Erstens sind das Meerwasserfische, die ein Salzwasser-AQ benötigen und zweitens werden sie sehr groß.

Kauf dir doch erst einmal zwei oder drei Bücher "Aquaristik für Anfänger" und dann lies diese und arbeite sie durch. Dann richtest du das AQ fertig ein - aber OHNE Tiere.

In den nächsten Wochen wirst du dann schnell erleben, wie daraus eine grüne übelriechende Brühe wird, mit einer Algenpest und gammelnden Pflanzen.

Wenn dies wider Erwarten nicht passiert, dann kannst du in dieses AQ einige Wasserschnecken einsetzen - auch davon gibt es sehr hübsche, große und interessante.

Selbst für Zwerggarnelen ist dieses AQ zu klein!

Gutes Gelingen

Daniela

Mehr als 5-10 Garnelen und Schnecken würde ich da nicht einsetzen. Selbst für einen Kampffisch ist das fast zu klein und die Garnelen würden sich in einem größeren auch deutlich wohler fühlen. Füll es mit Sand und nutze es als Dekoglas oder setze nur ein paar Wasserpflanzen/Steine rein. Tieren tust du damit nichts gutes.

Stromausfall bei Aquarium Nachwirkungen

Hallo zusammen,

ich habe seit Juni 2014 ein 60 Liter Aquarium. Bin noch nicht so ganz vertraut mit der ganzen Sache. Wir hatten am Donnerstag einen Stromausfall, der ca. 2 Stunden gedauert hat. Da ich noch in der Arbeit war, habe ich davon erst erfahren, als ich zuhause war. Logischerweise war der Filter, die Heizung und das Licht die 2 Stunden nicht an. Hat den Fischen soweit nichts ausgemacht. Heißt, es ist keiner in dieser Zeit oder kurz danach gestorben. Allerdings habe ich an diesem Tag noch neue Pflanzen gekauft, da ich nicht viele drinnen hatte bisher. Wenn ich von dem Stromausfall gewusst hätte, hätte ich keine Pflanzen gekauft, um die Fische nicht zusätzlich Stress auszusetzen.

Nun ja, da die Pflanzen gekauft waren, habe ich das Becken normal gereinigt und den wöchentlichen Wasserwechsel gemacht und danach die neuen Pflanzen eingesetzt. Seit dieser Zeit allerdings schwimmen 2-3 Fische immer um den Filter rum. Also darauf oder darunter oder davor. Sie fressen schon noch, aber nicht mehr soviel wie zuvor. Einer von den Fischen war immer der Erste wenn es ums Fressen ging. Er kommt noch, allerdings sehr zaghaft und frisst nicht mehr viel. Die benannten Fische schwimmen auch nicht mehr groß im Becken rum. Nur noch vor oder auf dem Filter. Dort können sie sich stundenlang aufhalten.

Was kann das Problem sein? Kann ich da evtl. etwas machen? Sind die Fische vlt. sogar krank? Bei den Fischen handelt es sich übrigens um Platys. Die Neon und der Black Moly schwimmen noch normal rum.

Vielen Dank schon mal. VG, Carolin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?