Wie viele Fische für ca. ein 60l Aquarium?

3 Antworten

Ich würde empfehlen nur 1 Zwergfadenfisch zu halten.Die können unter einander sehr aggressiv sein.Mein Männchen hat bereits ein Weibchen getötet,weil sie nicht zusammen gepasst haben.Jetzt habe ich das Glück ein Harmonisiertes Paar zu Pflegen.

Das Aquarium Putzen muss man.

Dazu gehört:

Teilwasser Wechsel,dabei wird ein teil,etwa 30%,des wassers gewechselt und durch frisches Wasser ausgetauscht.Außerdem sollte man einmal im Monat den Filter Säubern,also FilterMaterial rausnehmen,in einem Eimer mit Aquariumwasser kurz auswaschen(Nicht Komplett,sodass das Material ein bisschen sauberer ist).Außerdem kann man,muss nicht,Algen "wegkratzen".Wenn du dir das aber ersparen willst kannst du dir zB Rennschnecken oder Zebraschneckenholen.Was auch gehen würde,wäre eine kleine Gruppe Otocinclus affinis.Jedoch brauchen diese eine Ständige Algenversorgung,oder sie Verhungern.

Der Bodengrund ist eigentlich egal,jedoch empfehle ich etwas feineren Sand,da dort die Pflanzen besser wachsen,welche der Zwergfadenfisch sehr gern hat.Was man zB machen könnte ist ein paar Hygrophila corymbosa und Ludwigia Repns sowie Limnophilia Sessilflora in den Hintergrund Pflanzen.Außerdem ein paar Cryptocoryne pflanzen,jedoch sodass im Mittleren Bereich noch genung Platz zum schwimmen bleibt.

Als Anfängerfische könnte ich dir jz die Typischen Fische wie Guppys,Platys oder andere Lebendgebärende nennen.Jedoch denke ich,dass du nicht wirklich Probleme mit den Zwergfadenfischen haben wirst,solange deine Wasserqualität stehts gut ist und du ihnen einen geeigneten Lebensraum bietest.

Nährboden brauchst du eigentlich nicht.Es reicht wenn du zB Eisen und Komplett Dünger kaufst und es so dosierst wie es auf den Flaschen steht.

Fische die das Glas Sauber machen:

Viele loricariids,das sind die Saugmaulwelse,jedoch würde ich in dein Becken bis auf den bereits oben genannten Otocinclus Affinis keinen reinsetzten.

Dann gibt es noch Schnecken ,wie ich bereits oben geschrieben hab,die sogar noch besser sind,meiner Meinung nach.

Beim Futter kommt es auf die Art an.Wenn du jz zB den Zwergfadenfisch nimmst würde ich eine Variation an Futter nehmen.Ich Persönlich füttere mein Pärchen mit Flockenfutter,feinem Granulat,Roten Mückenlarven,Artemia,Krill,Daphnia und Garnelen Fleisch.So viel Brauchst du jz nicht aber so 2-3 verschiedene Futtersorten wären gut.

Sollte das dein erstes Aquarium sein,denke bitte an die Einlaufphase des Aquariums,damit sich ein Biologisches Gleichgewicht bildet und es somit sicher für Fische ist.

Das hast du zwar jetzt nicht oben geschrieben aber was du in einem 60cm Becken halten könntest wäre zB:

1 Zwergfadenfisch,5 Otocinclus Affinis,8 Feuertetras.

1 Zwergfadenfisch,2 Zebra oder Rennschnecken,10 Feuertetras

Ist jz was mir spontan einfällt.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Lg

Danke für die Hilfreichen Tipps!Könnte man auch 1Zwergfadenfisch und 10neonsalmer nehmen?

0
@Still50

Ich weiß jetzt leider nicht aus dem Kopf ob 10 Neonsalmler zuviel sind.Mit dem Fadenfisch würden sie aber auskommen.Über die Neons müsstest du dann noch was nachschauen.

LG

0

Hi

1) Nein, das ist nur eine Faustregel.

2) Wie Kackbrueh schreibt ist es bei dem Zwergfadenfisch nicht empfehlenswert ein Pärchen dauerhaft in einem 60 cm Becken zu halten, mehr auch nicht. Also nur 1 Tier, oder besser vielleicht auf den (meistens) friedlicheren Trichogaster chuna (Honiggurami) ausweichen. Aber auch da kann eine Trennung des Pärchens nötig werden.

Dazu kannst du im Prinzip auch andere Fische dazunehmen, aber nicht zu viel. Insbesondere etwa 10 oder 12 kleine Schwarmfische (Neons, Glühlichtsalmler, Perlhuhnbärblinge, Erdbeersalmler) und/oder kleine Panzerwelsarten. Dabei sind aber Kompromisse in einem so kleinen Becken unvermeidlich.

Aber bitte keine Schnellschüsse- ein falscher Besatz ist schnell gekauft und schwer zu korrigieren. Ich empfehle dir eigentlich entweder ein größeres Becken und Fischwahl nochmal überdenken.

3) etwa wöchentlich Wasser wechseln. Filter bei nachlassendem Durchfluss reinigen. Putzen ist in der Regel nicht nötig, Scheiben vielleicht. Es kann anfangs nötig sein häufiger Wasser zu wechseln.

4) Trichogaster lalius braucht gar keinen Boden. Es ist ihm egal. Er möchte Schwimmpflanzen haben. Wenn du ein Becken nur für Trichogaster lalius oder T. chuna einrichten willst kannst du im Prinzip auf Bodengrund verzichten und nur Schwimmpflanzen (Ceratopteris, Riccia) und Aufsitzerpflanzen auf Holz oder Steinen (Anubias, Bolbitis, Microsorium) verwenden.

5) Ich empfehle dir eher ein 112 Liter Becken und Fische wie ich sie hier genannt habe.

https://www.gutefrage.net/frage/bekomme-ein-120l-aquarium-welche-fische-vertragen-sich-dafuer-und-wie-lange-muss-das-licht-jeden-tag-mindestens-an-sein-wie-viele-fische-duerfen-max-rein?foundIn=list-answers-by-user#answer-273457992

Ich empfehle dir auch eher den Trichogaster chuna als den Trichogaster lalius, aber auch das eher etwas später und im Idealfall wenn du zwei Becken hast und/oder gern die Vermehrung sehen willst.

6) Nein, man sollte anfangs, besonders bei einem Aquarium das weder mit CO2 Düngung noch mit Starklicht läuft, nur anspruchslose Pflanzen verwenden und solche die nicht gedeihen entfernen. Solche Pflanzen sind zB. hier genannt: https://www.gutefrage.net/frage/wieder-fische-im-aquarium-halten-aber-welche-pflanzen-etc-kaufen es sollten mehrere Arten sein falls mehrere Arten nicht wachsen wollen. Falls Fadenfische auch Schwimmpflanzen.

9) Du musst nicht unbedingt Nährboden verwenden, du kannst Rosettenpflanzen auch nachträglich mit Tabletten düngen bzw. anfangs gar nicht extra.

10) kaum. Wenn du Sandboden willst sind Turmdeckelschnecken nützlich um den Boden zu lockern.

11) Fischfutter :-) Kommt drauf an. Meistens kannst du ein Flockenfutter oder Granulatfutter sowie Frostfutter aus dem Zoofachhandel ca. 50/50 sowie eventuell Gemüse aus dem Haushalt oder auch von draußen gesammeltes Gemüse oder Lebendfutter verwenden.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Danke erstmal für die Sehr sehr Große Hilfe !Könnte ich 10neonsalmer und 1Honiggurami (Trichogaster lalius)oder im 60l Aquarium haben?Oder nur in einem Größeren Aquarium?Ich hatte vor im Aquarium einen Nährboden,Kies(oder Sand was ist besser?) Oder soll ich nur einen Nährboden haben wegen dem Pflanzen?Hatte geplant viele Pflanzen zu haben den ich habe gelesene das trichogaster lalius Pflanzen mögen.

0
@Still50

Du kannst 10 Neonsalmler und 2 Honigguramis (chuna) oder 1 Zwergfadenfisch (lalius) in einem 60x30x30 Aquarium (54 Liter) halten.

den ich habe gelesene das trichogaster lalius Pflanzen mögen.

Ja, das stimmt.

Du kannst Nährboden und Aquarienkies über 1 mm verwenden

oder aber reinen Sand (0.2-0.8 mm ca) und dann nachträglich mit Düngekugeln düngen. Ich würde letzteres tun- es ist ein bisschen sauberer und zudem ist es dann auch möglich später mal sandliebende Fische auf dem Sand zu halten. Zudem ist es ziemlich billig, zB hier

https://www.kiesundco.de/filtersand-25-kg-sack-0-4-0-8-mm/a-4969/?ReferrerID=7&gclid=Cj0KCQiAieTUBRCaARIsAHeLDCTzt0lpd-YG5ktojk2shjyz8tQxErrxY4CoXuPQnEsarXw_cfWuAGoaAp0EEALw_wcB

1
@Grobbeldopp

Danke für die sehr Hilfreiche Antwort!Wenn ich mich für Sand Entscheide brauche ich Dünger (Wie sie gesagt haben Düngekugel/Düngermittel)oder kann ich es mit dem Nährboden einfach so Reinlegen ohne Dünger zu verwenden?

0
@Still50

Wenn du dich für Sand entscheidest nimm gar keinen Nährboden, sondern kauf dir Düngekugeln die du dann nur den Pflanzen zukommen lässt die diese auch brauchen, nämlich Rosettenpflanzen.

0

Also erstmal hier findest du schon mal alles über den Zwergfadenfisch

http://www.aquarium-guide.de/zwergfadenfisch.htm

Das mit der aquariumgröße kann man pauschal so nicht sagen jeder Fisch hat andere Ansprüche

Man kann aber sagen pro Kubikzentimeter Wasser, 1 cm Fisch... das ist der maximale Besatz.

Man sollte das Aquarium ca einmal in der Woche reinigen einmal im Monat einen Teilwasserwechsel durchführen und die Pumpe reinigen Komma das hängt aber auch von dem Besatz und der Pumpe ab

Zwergfadenfische sind jetzt nicht unbedingt anfängerfische, als anfängerfische verstehe ich Guppys Neons Platys etc

Was für Pflanzen du in ein Aquarium tust ist eigentlich egal es hängt auch ein bisschen von deinem Besatz ab Barsche fressen fast alles kaputt Garnelen z.b. brauchen feinfiedrige Pflanzen und so weiter

Es gibt Welse die die Scheiben reinigen aber denn noch musst du auch selbst noch reinigen

Es gibt verschiedene Futterarten: Futtertabletten, Flocken oder Lebendfutter. Da lässt du dich am besten im Zoofachgeschäft beraten, das kommt auf die Fische an die du hast

Was möchtest Du wissen?