Wie viele Fehltage sind im Abschlusszeugnis inordnung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Normalerweise stehen die Fehltage nicht im Zeugnis, zumindest ist das in Bayern so.

Da Bildung Ländersache ist kann es in deinem Bundesland allerdings auch anders sein.

Es gibt keine Grenze. Wenn Du krank warst, warst Du krank. Natürlich kennen die Arbeitgeber auch Spezialisten, die sich gern krank melden und damit im Betrieb Probleme erzeugen. Ob Du in einen solchen Verdacht gerätst, ist schwer vorherzusagen. Dieser Verdacht wird gelegentlich dann auch gar nicht thematisiert. Es bleibt Dir nichts Anderes übrig, als es zu probieren.

Das kann in Ordnung sein.Bei einem evtl.Personalgespräch,solltest Du aber einmal sagen,das Du krank warst,und vor allem das Du aber voll und uneingeschränkt einsatzfähig bist.Du könntest im Sekretariat anfragen,ob man die entschuldigten Fehltage nicht weglassen kann.Sollte das nicht möglich sein,weil es einen entsprechenden Erlaß gibt,auch ein Gleichbehandlungsgrundsatz könnte für die Erwähnung sprechen,musst Du Dich eben darauf einstellen.Solange Du nicht unentschuldigt fehlst,hier werden auch Stunden eingetragen,ist es nicht negativ.Beste Grüße

Solange du noch Atteste vom Arzt hast kannst du damit deine Glaubwürdigkeit beim Arbeitgeber beweisen !

Naja Fehltage auf dem Zeugnis sieht immer schlecht aus, achte weiterhin darauf dass die tage Entschuldigt bleiben. Wenn du mal zu einem Gespräch eingeladen wirst, wird der Arbeitgeber dich auf jeden Fall fragen wie diese zustande gekommen sind. Also bei uns war das so dass die Fehlstunden auf dem Abschlusseugnis nicht standen, dafür haben die sich im Beiblatt (ähnlich wie Kopfnoten) bemerkbar gemacht, dieses musste man aber nicht zum Zeugnis legen ;) Auf dem Halbjahreszeugnis allerdings standen diese drauf und das wussten die Arbeitgeber. Also so tragisch ist es nicht, du musst überzeugend sein und beweisen, dass es nicht mehr vorkommen wird (Praktikum?)

Entschuldigte Fehltage sollten eigentlich kein Problem sein. Krankheit kann man sich nicht aussuchen und da kannst du auch nichts dafür. Jedem vernünftigen Arbeitgeber ist das auch klar.

bohemianflowers 18.11.2016, 09:41

Ein vernünftige Arbeitgeber wird sich jemanden suchen der seinen Betrieb voranbringt und nicht 1/3 der Arbeitszeit "krank" ist (selbst wenn man wirklich krank ist).

1

was ist normal ? ein Bewerber der 30 Tage im Jahr  - krank - war wird nicht eingestellt, aus elchem Grund auch immer -

Kein Arbeitgeber ist soooo doof.

Keine Sorge wenn du krank bist, bist du krank. Aber stärke dein Immunsystem mit Bewegung, Obst und Gemüse. Im Abschlusszeugnis stehen keine Fehlzeiten.

Was möchtest Du wissen?