wie viele ( ernst gemeinte ) Religionen gibt es eigentlich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Christentum (2,1 Milliarden) Islam (1,3 Milliarden) Säkulare, Nichtreligiöse, Agnostiker und Atheisten (1,1 Milliarden) Hinduismus (900 Millionen) Traditionelle Chinesische Religionen (394 Millionen) Buddhismus (376 Millionen) Nichtafrikanische Indigene Religionen (300 Millionen) Traditionell Afrikanische Religionen (100 Millionen) Sikhismus (23 Millionen) Judentum (15 Millionen) Spiritismus (15 Millionen) Bahai (7 Millionen) Jainismus (4,2 Millionen)

Religionen in EuropaStatistik B - Religionen der Welt - Zugehörige (Quelle: David B. Barrett)

Islam (1,313 Milliarden) Römisch-Katholische Kirche (1,119 Milliarden) Hinduismus (870 Millionen) Nichtreligiös (769 Millionen) Unabhängige Christliche Kirchen (427 Millionen) Traditionelle Chinesische Religionen (405 Millionen) Protestantische Kirchen (376 Millionen) Orthodoxe Kirchen (220 Millionen) Anglikanische Christen (80 Millionen) Buddhismus (379 Millionen) Sikhismus (25 Millionen) Judentum (15 Millionen) Ethnoreligionen (256 Millionen) Atheismus (152 Millionen) Afrikanische Religionen (100 Millionen) Neue Religionen (108 Millionen) Stand Mitte 2005, Weltbevölkerung: 6,454 Milliarden.

Statistik C - Religionen in Deutschland - Zugehörige (Quelle: REMID)

Konfessionslos, ohne Angabe (27,8 Millionen oder 33,7%), Stand: 12/2004 Römisch-Katholische Kirche (25,905 Millionen oder 31,4 %), Stand: 31/12/2005 Evangelische Landeskirchen (25,386 Millionen oder 30,8%), Stand: 31/12/2005 Islam (gesamt: 3,3 Millionen), Stand: 12/2004 Neuapostolische Kirche (0,38 Millionen), Stand: 12/2004 Judentum (gesamt: 0,21 Millionen), Stand: 12/2004 Buddhismus (gesamt: 0,21 Millionen), Stand: 12/2004 Jehovas Zeugen (gesamt 0,163 Millionen), Stand 2005 Hinduismus (gesamt: 0,092 Millionen), Stand: 12/2004 Mehr findest du hier ? Quelle(n): http://de.wikipedia.org/wiki/Religionen

Es kann doch nur eine ernst gemeinte, richtige Religion geben. Gehe mal davon aus, dass es auch nur einen wahren Gott gibt, also den Schöpfer, der alles gemacht hat. Religion heißt Gottesanbetung. Dann gibt es doch auch nur einen Weg, diesen Schöpfer anzubeten. Und den hat er uns in der Bibel mitgeteilt, denn nur die Bibel beansprucht, die Gedanken Gottes zu enthalten. Alle anderen "heiligen Bücher" behaupten das nicht von sich. Also ist die Religion, die die Bibel lehrt, die richtige Art, Gott anzubeten. Da jedoch viele "christliche" Religionen behaupten, sich auf die Bibel zu stützen, muss man nun prüfen, wer wirklich nach der Bibel lebt.

Eigendlich soviele wie es Menchen gibt, da jeder für sich glaubt. Das o.g. ist nur eine Aufzählung von Mitgliedern"einer" Glaubensgemeinschaft, was nichts über deren "ernst gemeinten Wilen aller Mitglieder" aussagt. Schau dir die sogenannten "Hirten"an. Jesus sagte treffent: " An ihren Früchten werdet ihr erkennen ob sie gut/schlecht sind". Schau dir das Wirken(Früchte) an, was erkennst du? Immer oder fast immer wurde der "Glaube" mit Gewalt im Namen von "Jemand/Gott/Jesus" den anderen "ins Herz gebracht". Das hat mit "ernstgemeint" im Sinne von Nächstenliebe nichts zu tun. "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst"sagt Jesus. Ich möchte nicht unhöflich sein, deshalb verkneife ich mir hier diese "Nächstenliebe" der Religionen in der Vergangenheit zu kommentieren. Nur so viel mit Feuer und Schwert wurde der Glaube an Jesus in die Welt getragen( kann auch gemordet/gefoltert)sagen. Ist richtig "ernstgemeint" zum eigenen "Selbstzweck". Mach dir deine eigenen Gedanken dazu. Jeder sollte das Glauben was er/sie möchte, aber bitte nicht andere zwingen seinen anzunehmen( mit welchen Mitteln auch immer). Jeder welcher so einer Gemeinschaft angehöhrt sollte sich fragen ist das mit meinem Gewissen vereinbar, was meine "Hirten" und deren Handlanger von mir im Namen der "Nächstenliebe" erwarten, denn auch "der welcher schweigt/wegguggt" macht sich am Unrecht gegenüber anderen schuldig, egal ob er es wollte oder nicht, er/sie trägt durch "schweigen/Nichtstun" für sich selbst die Verantwortung. LG

Wenn Religionen so gut sein sollen, warum hassen sich dann so viele Religiöse?

Nicht nur, weil es sich um einen Anderstgläubigen handelt, sogar Gläubige innerhalb derselben Religion können sich richtig hassen. Hat im Endeffekt ihre Religion versagt? Gute Religionen setzen sich für Frieden in der Welt ein und nicht für den Krieg.

...zur Frage

Ist es illegal andere Religionen nieder zu machen?

Also z.B. zu sagen "Der Islam ist die einzig und wahre Religion! Der Christentum ist eine Lüge!!"

...zur Frage

Was denkt ihr über Nahtoderfahrungen und das Leben nach dem Tod ?

Ich beschäftige mich derzeit mit diesem Thema , da ich das Buch von Dr. Eben Alexander lese : Ein Neurochirurg der nach seiner Zeit im "Himmel", als sein Gehirn nach einer bakteriellen Meningitis klinisch "funktionsunfähig" war, über seine Erfahrungen spricht.

Ich dem ganzen allerdings noch nicht viel anfangen, auch wenn er versucht seine Erfahrung "wissenschaftlich" zu begründen, dies aber nicht wirklich funktioniert. Sicher, ein Leben nach dem Tod wäre etwäs wunderschönes aber kann das überhaupt der "Wahrheit" entsprechen ?

Eines meiner Probleme mit Nahtod Erfahrung und Leben nach dem Tod Allgemein (v.a die Auffassung von "Abrahamischen Religionen") ist die Sonderstellung des Menschen. Es rückt den Menschen in ein "besonderes Licht" , obwohl wir doch nur ein Produkt der Evolution sind . Wann haben wir aufgehört Tier zu sein ? Gar nicht ! Weil wir immer noch eines sind und deshalb müsste der Himmel, das Jenseits und alles andere spirituelle ja für JEDES Lebewesen gelten und doch werden Himmel und Das Leben nach dem Tod immer als etwas menschliches dargestellt. Wie funktioniert das Jenseits für andere Lebewesen ? Für Bakterien ? Pflanzen ? Reptilien?

Auch die zwei anderen "Kränkungen der Menscheit"(die kosmologische von Kopernikus und die psychologische von Freud) entziehen dem Menschen ja seine Sonderstellung!

Wie ist eure Meinung zu dem Thema ?

...zur Frage

Nahtoderfahrungen...was ist da dran?

...man hört oft das die Menschen ein helles Licht sehen und meistens auch Gott oder Jesus! Und auch das sie sich selber z.B. sehen von oben auf dem OP Tisch oder sowas...

...hatte von euch schon Mal jemand eine Nahtoderfahrung?

...und was ist da dran, ist das dann doch ein Zeichen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt und die Seele weiterlebt?

...zur Frage

Religion sinnvoll?

Hallo, Ich hab mir mal Gedanken über Religionen gemacht.Religiös sind heutzutage immernoch sehr viele.Eine Religion ist eine Glaubensrichtung, was bedeutet, dass man, wenn man einer Religion angehört an etwas glaubt. Bei den meisten Religionen sind viele verschiedene Gesichtspunkte inbegriffen und jede ist für sich besonders.Nun ist da aber die Frage, wieso man heute noch sich zum Anhänger einer aus veralteten Theorien und Idealen bestehenden Religion anschließt, obwohl es doch nicht mehr auf heute so wirklich übertragbar ist? Ich glaube persönlich nicht, dass die Leute einer Religion angehören, weil sie glauben, sondern einfach so, z.B reingeboren oder so... Wie seht ihr das?

...zur Frage

Sind Religionen groß gewordene Sekten?

Sind Religionen groß gewordene Sekten? Jede Religion hat doch mal klein angefangen und sich von einer anderen Gruppe abgespalten. Auch die Abrahamtischen Religionen sind doch eigentlich groß gewordene Sekten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?