Wie viele Einwohner hätte Deutschland wenn man alle nicht deutschen raus nehmen würde?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt kein "wirklich deutschstämmig", denn "deutsch" ist kein "Stamm", und die Deutschen stammen von vielen verschiedenen Völkern ab. Deutschland ist ja auch ein grosses Land, das waren früher viele verschiedene Staaten und Fürstentümer, und wenn du es darauf anlegst, kannst du die franzosen und viele Italiener und Spanier und Marokkaner und Tunesier auch als germanisch-stämmig bezeichnen.

So eine Frage hat keinen Sinn. Grundsätzlich sind alle Menschen miteinander verwandt, über kurz oder lang, über einen grösseren oder kleineren Teil der Vorfahren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es "alle" Vorfahren sind bleiben möglicherweise noch 4 Millionen übrig.

Es ist eine einfache Rechnung, denn wenn nur einer deiner Vorfahren nicht "Ur" Deutsch war ist die Linie durchbrochen und über die fünf Generationen hinweg hält das praktisch kein Stammbaum aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass kann man so nicht sagen, schau dir mal die geographische Geschichte an, früher gabs noch kein Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
abcdefger54 28.07.2017, 21:18

Bis zum ersten Weltkrieg aber schon.

0

Ca 60 Millionen, wobei eine wirklich genau Antwort kann dir da sicher niemand geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genetisch gibt es den Deutschen nicht, die BRD müsste also völlig entvölkert werden.

Rassenideologien sind immer ein Irrweg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutscher ist, wer einen deutschen Pass hat.

Deutschsein ist ein Verwaltungsakt und kein biologischer.

Deine Frage ist rassistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

20 % mit Migrationshintergrund, also blieben 64 Millionen von 80. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?