Wie viele "Diener" hatte ein Adeliger damals im Mittelalter in seinem Schloss?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"Adliger" - das ist ein dehnbarer Begriff. Adlige waren der Monarch, der hohe Klerus (Erzbischöfe und Bischöfe), Fürsten (Herzöge, Markgrafen), Grafen und Ritter.

Das "Schloss" gab es erst seit dem späten Mittelalter.

Dann gibt es natürlich noch Unterschiede zwischen dem Früh-, Hoch- und Spätmittelalter.

Die genaue Anzahl von "Dienern" kann man also nicht festlegen. Nur soviel lässt sich grundsätzlich sagen: der Monarch, dann die hohen geistlichen und weltlichen Fürsten hatten die meisten Diener. Ein einfacher Ritter und seine Familie auf ihrem hölzernen Wohnturm oder sogar in ihrem festen Haus hatte allenfalls eine Handvoll Bedienstete (wenige Knechte/Mägde)  -  wenn überhaupt.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?