Wie viele Codezeilen kann eine Batchdatei maximal fassen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich weiß von keinem BASIC-Interpreter, der mehr als 512 kB verdaut.

Du solltest möglichst viele CALL-Befehle einbauen, damit das Script in halbwegs erträglicher Performance abgearbeitet werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BatchDatei
13.01.2016, 22:23

Dann wirds nicht gehen. Ich habe probehalber 20 Fragen = 280 Codezeilen = 6,7 KB. 512 KB würde ich schon vor der 2000. Frage überschreiten, dabei habe ich über 6000 Fragen.

Gut, dass ich nachgefragt habe.

Danke für die Antwort,  die mir viel vergebens gemachte Mühe + eine herbe Enttäuschung erspart.

0

Ich habe über Deine Frage noch einmal nachgedacht.

Wie wärs, wenn Du Fragen/Antworten in einer Datenbank verpackst?

Dazu ist mir(nach längerem Grübeln) das Programm "Open Access" ins Gedächtnis gekommen.

Open Access (hat nichts zu tun mit Microsoft Access) war ein Office-Paket für das DOS-Betriebssystem und eine State-of-the-art-Software in den 80er Jahren. Integrierte Pakete mit Text, Tabellenkalkulation und Datenbank gab es zu der Zeit noch gar nicht; OA war das erste dieser Art. Der im Paket enthaltene Datenbank-Teil ist außerordentlich mächtig.

Die OA-Datenbank ist programmierbar; im Programm ist eine eigene Scriptsprache enthalten, deren Befehlsvorrat Batchbefehlen ähnelt.

Einige, leider recht magere, Infos dazu findest Du unter dem Google-Suchwort "SPI Open Access". Das Programm selbst liegt auf der Abandonware-Seite vetusware.com.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Können schon, performant wird das aber nicht sein. Wende dich bitte höhern Programmiersprachen zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lagere doch einfach Quellcode in andere Dateien aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dürfte Funktionieren, aber wieso als Batchdatei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?