Wie viele Bewerbungen muss ich der Familienkasse vorlegen?

2 Antworten

Es reicht auch aus wenn du bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter als Ausbildung suchend gemeldet bist !

Bist du das nicht liegt es im Ermessen der Familienkasse,es muss aber die ernsthafte Suche nach einer Ausbildung erkennbar sein,also mit 2 - 3 Bewerbungen / Absagen pro Monat wird das nicht getan sein.

Das ist ganz unterschiedlich. Die wollen regelmäßige Bewerbungen und noch wichtiger ist es, wenn man die eine oder andere Ablehnung oder Einladung dazu packt.

Brauche ich die Kindergeldnummer für die Familienkasse?

Hallo, ich warte grad in der Familienkasse. Meine Frage ist: Muss man zuerst die Kindergeldnummer vorlegen? Ich mache ne Ausbildung und habe seit 2 Monaten kein Kindergeld bekommen (seit der Ausbildung nicht.) Die Kindergeldnummer muss doch auch bei denen in den Computern stehen, oder?

...zur Frage

Muss der Nichterhalt von Kindergeld schriftlich von der Familienkasse bestätigt werden, um das einem zustehende Arbeitslosengeld zu erhalten?

... oder reicht die persönliche Mitteilung ans Jobcenter ?

Die Schwester einer Freundin (25) hat es denen mitgeteilt jedoch soll sie das vorlegen. Da seit seit 2017 alles elektronisch also Pc umgestellt wurde, gibt es angeblich keine Unterlagen-Akten , da sie seit Januar 2017 nicht mehr Kindergeldberechtigt ist wurde ihre Daten usw anscheinend nicht übernommen . - Aussage der Familienkasse

Nun kann sie dem Jobcenter nicht mehr, als höchstens die Kontoauszüge vorlegen . Das Jobcenter rechnet ihr aber das Kindergeld noch an und will es schriftlich von der Familienkasse ! Ist das überhaupt korrekt oder muss eigentlich ein persönlicher Brief ans Jobcenter nicht reichen ?!

Schon sehr schräg aber auch nichts neues was so Probleme mit Behörden angeht .

Wünsche euch noch einen schönen Abend :D !

...zur Frage

Familienkasse möchte 1500€ zurück?!

Hallo,

ich habe ein Riesen Problem, die Familienkasse möchte von meinen Eltern 1500€ zurück, wenn ich Ihnen keine Bewerbungsnachweise liefere, erst wollten sie welche von Oktober 2012 bis Januar - diese habe ich ihnen zugeschickt, war denen anscheinend nicht genug. Dann wollten sie welche von Januar bis Mai, habe ich ebenfalls zu geschickt, jedoch auch nicht genug gewesen nun möchten sie welche von Mai bis zum heutigen Zeitpunkt, ich habe von Mai bis ende Juli danach war ich einen Monat im Urlaub, sehr viele Bewerbungen geschrieben etwa 60 habe aber Maximal 10 Absagen bekommen, da wir jedoch renoviert haben finde ich den Großteil dieser nicht, ich finde es eine große Schweinerei von denen, ich bemühe mich wirklich um eine Ausbildung... Was kann ich nun tun? Ich meine viele Arbeitgeber antworten erst gar nicht auf die bewerbungen, dann bin ich ja natürlich schuld, weil ich die ja auch darum bat mir keine antwort zu geben, das ist schwachsinn was die da veranstalten, um ehrlich zu sein, bin ich ziemlich sauer und genervt von denen, meine eltern auch, dieses Hin und her nervt, ich Finde 60 Bewerbungen in 2 Monaten sind viel, vorallem auch sehr teuer obwohl wir knapp bei Kasse sind. Das Arbeitsamt hilft mir schon seit einem Jahr nicht mehr, die schicken mir gar keine stellen, sondern ich muss selber suchen... Was kann ich jetzt tun? ich möchte nicht, dass meine Eltern, Geld bezahlen müssen welches wir zu diesem Zeitpunkt nicht haben, und dass sogar zu unrecht. Wobei ich seit Janur GARKEIN Kindergeld mehr bekomme...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?