Wie viele Autos kann ich Privat verkaufen ohne dass das Finanzamt Probleme macht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du brauchst dir überhaupt keine Sorgen machen ! Da du keine Gewinnerzielungsabsicht hast, betreibst du kein Gewerbe und musst dich weder beim Gewerbeamt noch beim Finanzamt anmelden. Und dass du keine Gewinnerzielungsabsicht hast, belegt schon die Tatsache, dass du keinen PKW mit Gewinn verkauft hast.

Wie viele Autos kann ich Privat verkaufen ?

Das Gewerberecht kennt weder Umsatz- noch Gewinnfreibeträge. Das bedeutet, dass du ein Gewerbe anmelden musst, wenn wiederholt Fahrzeuge mit dem Ziel ankaufst, sie wieder mit Gewinn zu verkaufen. Das unterstellt dir aber keiner, wenn du die Wagen auf dich anmeldest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Finanzamt interessiert sich für den Gewinn, den Du gemacht hast. Solltest Du mehrere Fahrzeuge verkaufen, wäre es gut, Dich beim Finanzamt um eine Steuernummer zu bemühen; das heißt noch nicht, dass Du etwas bezahlen musst, kannst aber nicht mehr "erwischt" werden, weil Du angemeldet und verpflichtet bist, jeweils am Jahresende die Karten offen zu legen. Details erzählt Dir Der für Dich zuständige Sachbearbeiter. - Steuern sind immer nur ein kleiner Teil des Gewinns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mike0412
30.10.2016, 17:19

Ok. Also wenn ich das Auto was ich jetzt verkaufen will erst im Januar 2017 verkaufe dann bin ich auf der ,,sicheren,, Seite?

0

In normalfalle wenn die Fahrzeuge auf deinen Namen zugelassen waren  nicht im Besitz sondern zugelassen  sind oder waren  spricht man  bei mehr als  vier Monaten als Eigennutzung..  

Das ist das erste kriterium..

Wenn du zusätzlich eine kostenaufstellung  der instandsetzungen erbringen kannst   und den mehrpreis  zum Verkaufstbetrag  klar deffinieren kannst dann  ist das die zweite..

Steuerpflichtig  bist / wirst Du dann  wenn Ankauf und Verkauf  einer  Gewinnerwartung  dient oder es so aussieht  wie wenn du damit Geld verdienen willst.. Dieses wirst Du selbst am besten wissen und wenn  man dann noch investitionen oder Gewinnmindernde Ausgaben  soweit ausweisen kann das eben nichts verdient werden soll  odere wird.

 Joachim


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange Du im Jahr nur 2-3 Autos verkaufst, die zudem vorher noch auf Deinen Namen zugelassen waren, interessiert sich das Finanzamt nicht dafür. Problematisch wird es wohl erst dann, wenn Du 20-30 Fahrzeuge verkaufst, die gewerblichen Verkäufer auf Dich aufmerksam werden und Dich dann beim Finanzamt melden ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mike0412
30.10.2016, 17:24

Darf ich fragen warum du da so sicher bist?

0
Kommentar von jochenprivat
30.10.2016, 17:42

"die zudem vorher noch auf Deinen Namen zugelassen waren"

Auch das ist ein wichtiger Punkt bei der ganzen Sache.

0

solang das kein dauerzustand ist und wird interessiert die es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nachweist das du mit dem Verkauf keinen Gewinn gemacht hast können/wollen sie dir nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du die Fahrzeuge nicht zur Gewinnerzielung kaufst und verkaufst, interessiert sich kein Finanzamt dafür. Du kannst monatlich deine Auto wechseln wenn du die Finanzen dazu hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
30.10.2016, 17:44

Wo hast Du Deine "Weisheiten" her?

Steuern werden nicht auf Verluste, aber sehr wohl auf Gewinne verlangt.

0

Was möchtest Du wissen?