Wie viele Anträge benötigt man zur Fahrkostenerstattung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also:

  1. ist es toll, dass sich derdorfbengel seiner Meinung nach so toll auskennt und falsche Antwort schreit nur um dann eine falsche Antwort zu geben! Fahrtkosten oder auch Reisekosten zum Vorstellungsgespräch haben keine Frist. Bei dem beschriebenen handelt es sich um Kostenerstattung für Bewerbungskosten

  2. gibt es UBV oder auch UBV-Mobi nicht mehr, alles wurde unter dem Begriff VB (Vermittlungsbudget) zusammengefasst

  3. um auf den Fragesteller einzugehen: du solltest kurz mit deinem Vermittler telefonieren und fragen ob ein Antrag OK ist, an sich MUSS für JEDES Vorstellungsgespräch EINZELN ein Antrag VOR dem Gespräch gestellt werden, dies geht aber auch telefonisch, den Antrag kannst du auch später bekommen

Um aus dem Budget der Arge Kostenerstattung zu bekommen, musst den jeweils vorher einen Antrag stellen, und anschließend jede einzeklne Fahrt getrennt abrechnen.

Dougan 17.11.2010, 18:54

Also wieder anrufen und neu beantragen?!

0
derdorfbengel 17.11.2010, 22:40
@Dougan

Nein. Das ist mal wieder eine der vielen falschen Antworten von Hans.

0

Hallo! Meine Arbeitsvermittlerin von der ARGE hat mir damals gesagt dass ich für jedes Vorstellungsgespräch einen Antrag für die Fahrkosten stellen kann, also pro Gespräch einen Antrag. Gebündelt geht nicht weil du in den Antrag die Firmenanschrift, die Entfernung zu deinem Wohnort und die Zeitspanne angeben musst und es ist immer nur der Platz für ein Vorstellungsgespräch vorhanden. Was derdorfbengel meint ist der Antrag für die Bewerbungskosten. Da kannst du deine Anschreiben ein Jahr lang sammeln und dann gebündelt abgeben. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

I.d.R. muss man einen Grundsatzantrag auf Erstattung von Bewerbungskosten aus dem Vermittlungsbudget stellen, welcher ein Jahresantrag ist.

Die Arge nennt dieses Budget kurz "UBV".

Dieser Antrag ist immer vorab zu stellen.

Dann musst Du nach einer spezifischen Bewerbungsaktion - also Anschreiben oder Gespräch - noch einen Nachweis auf einem zusätzlichen Formular erbringen. Die Anschreiben werden dabei meist zu vielen gesammelt, Gespräche einzeln abgerechnet.

Diese Aktion kann auch nach der Aktivität erfolgen, da es sich korrekt betrachtet nicht mehr um einen Antrag, sondern um die Abrufung von Fördermitteln handelt. Den Antrag hast Du ja bereits als Jahresprojekt gestellt.

Dougan 18.11.2010, 12:27

Heißt also wieder anrufen und Antrag bestellen, ja?

0
derdorfbengel 18.11.2010, 19:09
@Dougan

Nach Deiner Beschreibung der Situation würde ich sagen, Du hast ein Antragsformular für eine Bewerbung vorliegen. Damit beantwortet sich die frage doch relativ von selbst?

0

Was möchtest Du wissen?