Wie viel Zocken ist normal?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Meiner Meinung nach kommt es nicht wirklich auf die Zeit an sondern darauf, ob du Verpflichtungen, Freunde, Hobbys und co. durch das Spielen vernachlässigst. Außerdem finde ich es wichtig aus welcher Motivation heraus man Spielt und Zeit am Rechner verbringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte letzten Monat diese Phase, an der ich einmal an einem Tag 16 Stunden gespielt habe. Und die restlichen Tage bis zu 10 Stunden am PC saß. Und nein- normalerweise sind es bei mir bis zu 4 Stunden- da ich sonst Arbeite und wenn, nur Abends Zeit habe. Die 10 Stunden waren zu viel, das ist nicht mehr in Ordnung. ..Was Standard betrifft... mein Bruder hat seine Internetzeit auf 1 1/2 Stunden beschränkt und er ist 15. Je nachdem welche Spiele man zockt, ist das manchmal zu wenig und man braucht 3 Stunden, um eine ordentliche Runde spielen zu können. Kommt auch auf das Alter an. Auf mich bezogen- ich zocke sehr viel wenn ich Zeit habe- deshalb Standard 3 Stunden (am Stück) pro Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoterKiwi
16.03.2016, 23:49

Und nein, das war eine Ausnahme. Ich koche natürlich auch, und gehe Einkaufen und putze und mache nebenher noch einen Sprachkurs. Also keine Sorge, das ist nur eine Depri-Phase die (hoffentlich) vorbeigeht.

0

Bis Ca. 1.5 Stunden  am Tag.
Alles andere finde ich persönlich zu viel😀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich zocke jeden Tag nach der Arbeit mindestens 4h da in der Woche mit Freunden treffen fast unmöglich ist da ich doofe Arbeitszeiten habe. Am Wochenende bin ich natürlich mit Freunden unterwegs und treibe auch gelegentlich Sport. Ich fahre auch sehr gerne Longboard auf dem verlassenen Flughafen Berlin Tempelhof. Und ich finde jeden Tag 4h zocken ist definitiv nicht zu viel.😝

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So viel wehe du Bock hast, solange deine Zukunft nicht beeinträchtigt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Stunden ist noch in einem guten Rahmen, achte darauf, dass es nicht so um die 7 Stunden werden, wie in meinem Freundeskreis :///

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wie lange und welche Schule, Job,...
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles bis 4, 5 Stunden halte ich noch für völlig ok.

Muss aber nicht jeden Tag sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gaming/zocken ist das konsumieren eines Mediums, wie jedes andere auch (Musik/Buch/Film/Fernsehen).

Eine Zeitdauer kann man weder als Sucht, noch als Standard hinstellen.

Es kommt jeweils auf den Umgang an und darauf, dass man sein "Leben" nicht vernachlässigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe Geld.
Drum kann ich nicht zocken, tut mir geradezu (beinahe körperlich) weh.
Wobei:
Ich hatte mal ein System für Roulette das sogar funktionierte - zumindest bis es mich eines Abends total verblies. Ich war nie süchtig, ging einfach 'meiner Arbeit nach' im Casino (was sogar sehr stressig war) und das regelmässig, bis eben der Gau eintraf. Gelernt habe ich in den paar Monaten, dass der Croupier, der die Kugel wirft, recht genau werfen kann wenn er will (entgegen der allegemeinen Meinung, dass das nicht gehen würde und die das Gegenteil behaupten - ich habe das erlebt!!). und zweitens, dass man mit 'ehrlicher' Arbeit leichter und sehr viel mehr Geld verdienen kann als mit Zocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange wie man kann, würde ich als Gamer jetzt so spontan sagen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man täglich mehr als zwei Stunden zockt, hat man entweder zu viel Zeit oder zu wenig Motivation für sinnvollere Dinge ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?