Wie viel Zeit sollte man als Familie mindestens für einen Hund einplanen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

3 x tägl. wäre angebracht. Wenn ein Garten vorhanden ist und das Tier mit den Kindern dort toben kann, dann brauchen die Spaziergänge nicht so ausgedehnt sein, allerdings braucht jeder Hund auch seinen Umgang mit den Artgenossen. Ein Hund in der Familie bringt immer Freude und dann sollten der Zeitaufwand nicht das Problem sein. Wenn er von Angang an eine gute Erziehung genossen hat, kann man sein neues Familienmitglied auch überall mit hinnehmen.

wir haben jetzt auch seid 7 Wochen einen Welpen.Ich hätte nie gedacht das ein Hund so viel Zeit in Anspruch nimmt.Da er auch noch nicht alleine zu Hause bleiben darf.Auto fahren mochte er bis vor einer Woche auch noch nicht so.Die Erziehung ist auch nicht ohne,von angeknabberten Schuhen über Stuhlbeine usw.Zu Anfang muß er sehr oft Gassi gehen bis er Stubenrein ist,das auch Nachts.Also ich würde mir das genau überlegen und gut informieren,damit ihr nicht enttäuscht seid und viel Freude an eurem Hund habt.

so schön einen hund haben ist, es steckt auch viel arbeit dahinter. das naheliegendste: gassigehen. mind 3x am tag(ca 10-15 min, bis das geschäft erledigt ist) 1x davon länger( ca 45 min o länger), weil er braucht ja auch auslauf. sind keine wissenschaftl ermittelten zahlen; so halts halt ich für richtig. dann musst extra-zeiten rechnen, wennst zb zum tierarzt musst. das fressen kaufen musst einrechnen. auch wennsts mit dem normalen einkaufen verbindest, dauerts länger. dann braucht er immer wieder mal einen neuen korb o kissen oä u evtl spielsachen. ist alles extra aufwand. nicht zuletzt will ein hund auch zuhause aufmerksamkeit u kontakt mit der familie(man kann ihn nicht einfach ins eck stellen). die meiste arbeit u zeitaufwand bleibt wahrscheinlich an euch hängen, da eure kinder noch recht jung sind. trotz allem macht ein hund unheimlich viel spass u ihr werdet sehr schnell an ihm hängen falls ihr euch dafür entscheidet.

es hängt vorallem davon erstmal davon ab will ich einen hund nur mal als Bsp.: Autobahnparkplatz+Leitplanke+(fast noch n welpe)Hund an Leine = wir waren nicht bereit dafür oder wir konnten mit sowas nicht umgehen

gut mag überspitzt klingen aber das ist seltsamerweisse der alltag

sooo was brauch ein Hund (subjektiv)

GROSS:(schäfer, rottie) einen garten mit genügend auslauf da reicht auch ein auslauf aller 2-3 tage(aber min 2H) wenn man nicht die zeit hat ; was aber wiederum vorraussetzt das min. eine person da ist für das tier (denn 5 uhr auf arbeit hund in zwinger und 18 uhr nach haus uns hund aus zwinger das geht nicht )

KLEIN: (malteser und andere fusshupen :;-) )

brauchen auch ihre zuneigung sind allerdings wirkliche haustiere oder besser wohnungstiere brauchen selten n garten aber dafür die besagten 2-3 mal gassie

Es hängt etwas von der Größe des Hundes ab, aber 3 x täglich muss jeder Hund ausgeführt werden. Insgesamt sollte man dafür 1,5 Stunden einplanen. Mit 2 Kindern empfiehlt es sich, einen nicht zu kleinen Hund zu nehmen, der sehr schnell verhätschelt wird. Ein großer Hund kann nicht so gut mit ins Bett genommen werden. Um größeren Hunden reichlich Auslauf zu bieten, bietet sich das Fahrrad an.

Was möchtest Du wissen?