Wie viel Zeit bleibt ihm möglicherweise noch?

6 Antworten

Um überhaupt irgendetwas sagen zu können, was auch nur ansatzweise weiter hilft, müsste man schon sehr genau die Situation kennen.

Ausserdem ist es stark vom Willen des Patienten abhängig, bestimmte Therapien und Diäten durch zu halten.

Die Ausgangssituation scheint schon ziemlich schwierig zu sein, dennoch wäre eine wirkliche Verbesserung vermutlich möglich. 

Wenn die Nieren nicht mehr genügend leisten muss man an die Dialyse.
Früher könnte man Max ca 8-10 Jahre Dialyse machen, heute viel viel länger. Ist zwar sehr aufwendig 2-3 x die Woche für ein paar Stunden an die Dialyse. Aber es geht. Müssen viele Menschen.
Und mit dem Diabetes muss man nur gut eingestellt sein, dann kann man alt werden.
Wichtig ist in ständiger ärztlicher Benhandlung zu sein.
Also ich denke mit Sterben muss man jetzt noch nicht ernsthaft rechnen...

Wir wissen es genau so wenig wie du.

Wenn er ganz diszipliniert lebt, hat er eine Chance durchzukommen. Und genau das macht er jetzt wohl, die Angst zu sterben wird sehr motivierend sein. Übergewicht kann man heilen, Diabetes behandeln, die Nieren regenerieren sich halt nur schlecht.

Sei ihm ein guter Freund, egal was kommt! Vergiss was deine Mutter sagt, sie hat das nicht zu entscheiden.

Mein Papa hat schon wieder Krebs?

Hallo... also... 2015 ist mein Vater an Leukämie erkrankt, brauchte einen Stammzellenspende. Er war vorher in guter, fitter Verfassung, war gesund und hat viel Sport gemacht. Das hat ihm in der Zeit sehr geholfen, weil die heftige Chemo und die ständige Bestrahlung haben ihm sehr zugesetzt. Irgendwann wurden keine Krebszellen mehr festgestellt und es ging langsam bergauf. Er ist zwar immernoch unglaublich dünn, hat absolut keine Kraft, aber er fühlte sich langsam besser. Jetzt durfte er in die Reha, wollte wieder anfangen langsam zu arbeiten. In der Reha hat er allerdings einen Anruf bekommen: Der Krebs ist zurück, sogar ziemlich heftig. Und ich habe so Angst, dass er das nicht mehr schafft. Er ist ein Häufchen Elend, kein Gramm Fett oder Muskeln und schwach... mein Vater ist mein bester Freund. Wir sind uns so ähnlich, das glaubt man nicht. Wir verstehen uns blind; lachen zusammen, er erzählt mir immer Geschichten und wir genießen jede Minute miteinander. Ich könnte das nicht, wenn er weg wäre. Ich würde das nicht überleben. Ich weiss nicht, was ich tun soll. Ich bin unglaublich verzweifelt... kannst du mir sagen, wie ich die nächsten Monate ohne Angst und Tränenausbrüche überstehen soll? Ich kann nicht mal für ihn da sein, weil ich woanders wohne...

...zur Frage

Kann man die Rehaklinik anzeigen, wenn sie den Gesundheitszustand verschlechtert hat?

Ein Verwandten von mir hat einen Bandscheibenvorfall gehabt welcher fast wieder verheilt war. Nun War er letztes jahr in der Reha(von krankenkasse verschrieben) und eine Frau hat ihn eine Übung machen lassen(weil sie dachte das er Zuckerkrank ist und nicht einen Bandscheibenvorfall hatte), das alles wieder viel schlimmer wurde und er von dort aus sogar ins Krankenhaus eingewiesen werden sollte , es aber nicht wollte. Das ist alles schon ein Jahr her und wäre eigentlich schon längst viel besser , da der gesundheitszustand vor der reha eigentlich schon wieder gut war. Jetzt hat er aber seit dem Vorfall immer wieder starke Schmerzen, sodass er manchmal kaum noch laufen kann. Er macht so gut wie jeden Tag therapien usw. Und ihm wurde gesagt das andere Patienten schon längst operiert wurden und bei diesem Zustand schon längst im Rollstuhl sitzen. Könnte er theoretisch die Reha anklagen ? Ps der Bandscheibenvorfall hat vor 3 Jahren leicht angefangen und kann auch nicht mehr operiert werden.

...zur Frage

Katze zu Hause oder bei Freunden?

Hallo, ich brauche mal einige Meinungen. Meine Katze heisst Charlett, ist ca 3 Jahre alt, eine türkisch Angora und sensibel, bekommt schnell Durchfall. Wir fahren für 2 Wochen in den Urlaub. Meine Ma meint, dass die Katze bei meinem Bruder der zu hause bleibt besser aufgehoben ist für die Zeit. Er studiert und macht oft was mit Freunden, heisst er ist nicht so oft da. Außerdem ist er etwas verpeilt. Bei meiner Freundin wäre die Katze meiner Meinung nach besser aufgehoben. Sie hat 3 Katzen und ihre Mutter hat viel Erfahrung mit Katzen. Sie wäre nie allein, hätte Artgenossen und das sind Leute mehr Ahnung haben als wir.

Was wäre eurer Meinung nach besser?

...zur Frage

Ist eine "schlechte" Mutter besser, als gar kein Mutter?

Darüber habe ich grade sehr hitzig mit meiner eigenen Mutter diskutiert. Sie ist der Meinung, daß es für ein Kind besser ist, eine schlechte Mutter zu haben (wir reden aber nicht von den extremen Misshandlungsfällen, sondern von Müttern, die sich nicht richtig kümmern, viel schreien, absolut überfordert sind usw.), als gar keine. Ich kann diese Meinung nicht ganz teilen. Hat es ein Kind dann nicht in einer positiven Umgebung mit einer netten Pflegefamilie besser? Oder gehen die Familienbande wirklich über alles? Bevor sich die Papis auf den Schlips getreten fühlen: Unsere hypothetische Mutter ist alleinerziehend... :o)

...zur Frage

Mutter, Freundin?

hallo leute! meine mutter hatte eine hirnblutung vor 2 jahren. 3 aneurysmen sind geplatzt... es war sehr schlimm... sie war lange im koma und 1 jahr im krankenhaus und reha, mit lungenentzüundung, quarantäne usw... ich suche verzweifelt eine spezielle reha bzw doktor, der ihr helfen könnte. anfangs war die linke seite gelähmt, jetzt ist es ein bisschen besser, aber sie ist immer novh im rollstuhl... zudem hat sie das kurzzeitgedächtnis verloren und bringt manchmal, bzw sehr oft, alles durcheinander. kann mir jemand einen rat bzw einen tipp geben? wäre sehr nett und hilfreich.

zudem bin ich ein sehr eiferüchtiger mensch... meine freundin arbeitet im winter 200 km weg von zu hause, schon seit 4 jahren, zuvor bin ich immer mitgegangen, aber seit das mit meiner mutter passiert ist, kann ich nicht mehr mitgehen... und in unserer beziehung ging es einmal auf und einmal ab, wir haben beide fehler gemacht. sie gibt mir jetzt ihr volles vertrauen, aber irgendwie vertraue ich ihr noch nicht ganz, einen tag geht es besser, den anderen tag bin ich wieder sehr nachdenklich und eifersüchtig... ehrlich gesagt, ist es mir selten schlechter gegangen als zurzeit... wer kann mir helfen!?

...zur Frage

Reha nach Krebs erfolglos - Was passiert?

Ein sehr guter Freund kämpft schon seit einigen Jahren mit Krebs. (Knie&Schulter) Er war jetzt auf einer Reha, die aber abgebrochen wurde, weil sie anscheinend keine Erfolge brachte. Meine Mutter sprach es sei sterbebegleitend.. Wie viel Zeit hat er noch? Womit muss ich jetzt rechnen? Wie geht es weiter für ihn? Kann man irgendwie helfen?

Sagt mir bitte die Wahrheit und bleibt sachlich. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?