Wie viel würdet ihr zahlen (reitbeteiligung)?

10 Antworten

Also nachdem du wirklich nicht mehr soo oft reiten kannst, würde ich dafür höchstens 40-50€ zahlen. Wie wärs, wenn du dieses Pferd nurnoch als Pflegebeteiligung nimmst (putzen, spazieren, Bodenarbeit...). Da könnt ihr dann einen niedrigen Preis 10-20€ ausmachen und du suchst dir noch eine Rbt mit der du dich weiterbilden kannst?

So würde ich das machen :)

Ich bin niemand, der sagt, dass RB nichts zahlen sollen. Eine RB soll schon angemessen bezahlen. Aber dafür kann sie natürlich auch einen angemessene Gegenwert verlangen.

Aber in deinem Falle würde ich sagen: nichts. DAs Pferd scheint nicht mehr vernünftig reitbar zu sein. Und Halle, Platz, Gelände habt ihr auch nicht.

Da kann eine seriöse Besitzerin kein Geld mehr für verlangen. Du kannst dem Pferd etwas mitbringen, mal einen Sack Möhren, etc... , ihm noch deine Liebe geben.

Aber Geld? Nein.

Hey, also ganz ehrlich : Weiterbilden kannst du dich damit nicht. vielleicht gehst du nur noch einmal die Woche zu dieser Reitbeteilging, da ihr ja Zuneigung zu einander habt, suchst dir aber auch noch eine zweite ,die du vernünftig reiten kannst. Vom Preis her: Ich muss für mein Reitbeteiligung gar nichts bezahlen, aber dafür was du noch machen kannst ,würde ich höchstens 45 -  50 euro bezahlen. HÖCHSTENS.

Liebe grüße.

Was möchtest Du wissen?