Wie viel wiegt ihr (frauen) und wie gross seit ihr? seit ihr zufrieden?

12 Antworten

Ich bin 1,70 groß und wiege aktuell (nach Schwangerschaft letztes Jahr) 79 kg. Ich bin aber (noch) nicht zufrieden, 70 kg sind eigentlich mein Wohlfühlgewicht, ich bin Sportlerin und habe vergleichsweise viel Muskelmasse, Muskeln wiegen ja bekanntlich mehr als Fettpölsterchen. Unter 70 kg zu gehen würde demnach auch weniger Muskeln bedeuten und das will ich nicht. Das Abnehmen der restlichen "Babypfunde" geht allerdings eher langsam 😐 Aber man kann nach einer Schwangerschaft wahrscheinlich keine Wunder erwarten 😉

ich habe damals nur mittags und abends gegessen und zwar alles mit nachtisch kuchen eis deftige küche.

zwischendurch habe ichallerdings keinerlei Kohlenhydrate zu mir genommen nichts kein Saft kein Kaugummi absolut gar nichts außer grünen Tee davon 2 l am Tag und das hat bei mir die Pfunde purzeln lassen

1

Du hast Untergewicht und willst abnehmen? 

Aktuell dürfte ich so um die 68 kg bei 165 cm haben. War auch schon mehr, war auch schon weniger. Ich bin eben ein älterer Mensch und keine Maschine. Veränderung macht Leben aus. 

Mir scheint, Du starrst auf die Waage und in den Spiegel. Schaust Du auch in Deine Seele und in Deine Gefühlswelt? Diese sollten im Vordergrund stehen. 

das ist kein untergewicht.

0
@Viowow

69 - 9 = 63

Bis dahin ist es normales Gewicht. Drunter wird es Untergewicht. Da interessieren mich keine heute modischen esotherischen Geschichten. 

0
@teafferman

Was ist denn das für eine Formel? Vor allem ergibt "69-9" 60 und nicht 63 😉

0
@Ela33333

Hab ich mich verschrieben. 69 - 6 soll es natürlich heißen. 

Die Formel ist schon lange bekannt zur Errechnung des Gewichts. Heute sind neue Erkenntnisse auf dem Weg. Ausgereift sind sie aber noch nicht. Da spielt wirklich absolut keine Rolle, ob und wer den einen oder anderen Teil dieser neuen Erkenntnisse auf welche Weise für die Durchsetzung eigener Interessen missbraucht. 

0

huhu :) vielleicht stimmt
das laut den berechnungen aber optisch bin ich nicht dünn :))))

0
@Rainbowma

Für Dich glaube ich es Dir tatsächlich. Das liegt aber vor allen Dingen an unserem Magersuchtwahn, der gesellschaftlich sehr hoch gehalten wird. 

Frauen verändern sich durch Schwangerschaft und so fort nun mal auch gerne körperlich. Sich daran zu gewöhnen braucht Zeit. 

Warum verändern sich Frauen nach einer Schwangerschaft? 

Weil Kindererziehung tatsächlich eine anstrengende Aufgabe ist. Es ist die wesentlichste Aufgabe einer jeden Art. Da braucht der Körper ein wenig mehr Reserve. Wirst Du noch erleben, wenn Du es bis jetzt noch nicht erfahren hast. 

Gerade ein kleines Kind braucht starke Eltern, die ihm Schutz, Geborgenheit, Verständnis, Rücksicht und Vorsicht bieten. Diese Angebote sind für ein Kleinkind überlebensnotwendig. 

Bekommt ein Kleinkind diese Angebote nicht, werden auf die Gesellschaft in Zukunft enorme Kosten zukommen. Was sich in den Statistiken der Krankenkassen auf Bundesebene nachlesen lässt. 

Später, im Rahmen des Klimakteriums bis hinein in die vollendete Menopause, wird es eine erneute körperliche Veränderung geben. Gerade bei Müttern. Wenn dann versucht wird, wieder auf altes Wunschgewicht zurück zu gelangen, darf davon ausgegangen werden, dass kein Kleinkind mehr zu berücksichtigen ist mit seinen überlebensnotwendigen Bedürfnissen. 

Vor gar nicht so langer Zeit waren es gesellschaftliche Selbstverständlichkeiten, die ich hier aufgeschrieben habe. Dann aber wurde die Mode ausgerufen, der Gier und nur dieser zu dienen. Uralte Weisheiten wurden abfällig weggewischt. Ohne diese uralten Weisheiten aber und ihre Beachtung gäbe es sicherlich keine Menschen mehr auf der Erde. 

0

Ich bin 1,64m und wiege zwischen 60 und 61kg. Absolut zufrieden, weil alles da ist, wo es hingehört und ich trotzdem schlank bin. Typische Sanduhrfigur. Weniger Gewicht sähe nicht mehr schön aus.

Ein Würfel von 20 cm Kantenlänge wiegt 8 kg, wie viel wiegt ein Würfeln von 10 cm Kantenlänge?

Ein Würfel von 20 cm Kantenlänge wiegt 8 kg, wie viel wiegt ein Würfeln von 10 cm Kantenlänge?

...zur Frage

89 KG bei 1,74 zuviel?

Ich wiege leider 89 KG bei 1,74 und bin ein Mann. Ich habe schon 20 KG abgenommen, doch die letzten 10 sind so schwer. Ist das so I.O oder noch zuviel??

...zur Frage

22 KG innerhalb von 1,5 Jahren abgenommen - normal?

Hallo..

Ich habe so viel bis jetzt abgenommen. Ich will nur nachfragen, ob dies so gesund ist oder bereits zuviel für diesen Zeitraum?? Denn ich will es ja auch gesund machen. Vielen Dank

...zur Frage

Sind 97 kg Zuviel für Mädchen 1.70?

Das Mädchen aus meiner Klasse hat mir gesagt dass sie 97kg wiegt und ich bin auch 1.70 groß doch sie sieht so aus so ob sie nur 65 kg wiegen würde?

...zur Frage

Gewichtszunahme bei Welpen

Mein kleiner Leon ist jetzt 10 Wochen alt und wiegt nun knapp 6,5 kg. Er ist ein reinrassiger Labrador. Vor 1,5 Wochen, als er zu uns kam, wog er knapp über 4 kg. Er wirkte ziemlich mickrig und fast schon unterernährt. Nun hatte er allerdings bei seiner Ursprungs-Familie nur das reudige Pedigree-Junior-Trockenfutter bekommen, welches ja nur 4% Fleischanteil hat oder so. Von mir kriegt er nun seit 1,5 Wochen gutes Welpenfutter mit 36 % Fleischanteil und hat nun seitdem gute 2,3 Kg zugenommen.

Meine Frage: Ist das zuviel an Gewichtszunahme in dieser Zeit? Oder ist es vielleicht doch normal und ok unter Betrachtung der verschiedenen Futtermittel? Wird sich das einpegeln, wenn er sich an das Welpenfutter gewöhnt hat?

Wieviel sollte denn ein reinrassiger Labrador mit 10 Wochen wiegen?

Vielen Dank.

...zur Frage

hättet ihr euch von so einem bekannten auch getrennt?

Wenn er sich kaum meldet und bei Aktivitäten Freunde von euch als komisch bezeichnet und dann noch zu euch sagt, weil ihr 10 KG mehr wiegt, vor anderen " und er immer noch kräftig" und sonstige Meinungen, also schickaniert. Würdet ihr euch auch trennen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?