Wie viel Wasser zum Kartoffel kochen?

10 Antworten

Kommt drauf an.

Pellkartoffeln(also mit Schale)sollten bedeckt sein.

Bei geschälten Kartoffeln,so viel wie nötig,so wenig wie möglich.

Kartoffeln beinhalten nur wasserlösliche Vitamine.Bei geschälten Kartoffeln und zu viel Wasser kochst du diese Vitamine komplett heraus.

Also wenig Wasser und das Kartoffelwasser am besten noch verwenden.In der Soße z.B.Wenn das Wasser kocht,Temperatur zurück schalten,dass die Kartoffeln nur leicht köcheln.


Wenn du ein Wasserkocher hast,  lass da zuerst das Wasser aufkochen.

 Dann in den Topf, Herd anstellen und dann die Kartoffeln rein, so verhinderst du, dass sie auslaugen und es geht auch schneller.

Kartoffeln sollten bedeckt sein und mach am besten einen Deckel drüber.

 

Wenn es schnell gehen soll, Kartoffeln in Viertel schneiden, so dass alle Stücke gleich groß sind. Sie müssen zumindest fast bedeckt sein,  und Salz muss rein (1 flacher Esslöffel). Sie sind gar, wenn es gut nach Kartoffeln riecht, aber um sicher zu gehen, mal mit ner Gabel reinstechen.

Kommt auch auf die Sorte an, wie lange das dauert. Mehlig kochende sind schneller weich als festkochende. 15 bis 20 Minuten.

Kartoffeln sollten bedeckt sein, Salz mit rein. gleich große Kartoffeln verwenden sonst kannst du dir nie so ganz sicher sein wann die fertig sind. Einfach mit nem Zahnstocher ab und zu reinstechen, wenn es einfach rein geht sind sie fertig.

Kartoffel sollten knapp bedeckt sein , Salz nach Geschmack gleich dabei geben. Auf höchster Stufe zum kochen bringen, wenn sie kochen auf mittlere Stufe runter schalten , Deckel drauf lassen und dann dauert es etwa 15 bis 20 Minuten bis sie gar sind, Je nach Kartoffelsorte.

Ob sie gar sind, merkst du, wenn du mit der Gabel rein stichst und sie leicht durchzustechen sind.

 

Was möchtest Du wissen?