Wie viel Wärme geben die Heizkörper in jeder Stunde an die Umgebung ab, wenn in einer Minute insgesamt 10L Wasser durch die Heizkörper fließen? ?

2 Antworten

Temperaturdifferenz: 55 Grad -35 Grad = 20 Kelvin
Wärmemenge 1 g Wasser für Temperaturänderung 1 Kelvin: 4,19 J
10 l * 60 min = 600 l =600 kg Wasser

600 kg * 20 Kelvin  * 4,19 kJ/kg*K = ?

1.)

500 g * 7,5 K * 4,19 J/g*K = ?

 

2.)

Spez. Wärmekapazität Stahl: 0,47 kJ/kg*K
(900-20) K * 1000 kg * 0,47 kJ/kg*K = ?


 

Danke ! :)
Sie haben mir sehr geholfen ;)
Jetzt verstehe ich wie man das ausrechnet

😊

0

1. 10L pro Minute x 60 = 600L
55Grad-35Grad=20'Grad
600x20=12.000Grad
????
Ich weiß auch nicht was diese Aufgabe soll, vielleicht kann man das dann nicht in eine andere Einheit umrechnen die plausibler klingt 😃

an die physik freaaks?

Was muss man rechnen bzw welche gleichung braucht man um auszurechnen wie viel wärme erforderlich ist um 1 l wasser von 100 grad celsius vollständig zu verdampfen?

...zur Frage

Erreicht ein Kaffee jemals Raumtemperatur?

Erreicht ein heißer Kaffee jemals *exakt* die Raumtemperatur?
Mir stellt sich die Frage da eine e-Funktion doch niemals 0 erreicht sondern sich  nur nähert.
Bsp: Raumtemperatur 20 Grad
Kaffe nach 10 Jahren: 20,000...01 Grad?

...zur Frage

Wieso muss man LED Lampen so aufwendig kühlen wie z.B. LED Autoscheinwerfer mit Ventilatoren usw.?

Kann mir das mal bitte jemand auf "Sesamstraße-Niveau" erklären. Bitte nicht mit Formeln. Ich bin kein Elektrotechniker. Ich verstehe den Teil nicht, da bei LEDs ist doch der Wirkungsgrad für Licht viel viel höher als bei einer normalen Faden Glühbirne. Ich verstehe nicht das die LEDs so viel energieffizienter sind, wenn doch so viel Verlust durch so eine extreme Abhitze entsteht diese Energie wird doch dann nicht in Licht umgesetzt.

...zur Frage

Innere Energie berechnen?

Hallo,

ich habe etwas für Physik gelernt und bin dabei auf folgende Aufgabe gestoßen:

Welche Energie ist nötig um die Temperatur von 500g Wasser von 20 Grad Celsius auf 70 Grad Celsius zu erhöhen? (C (Wasser) = 4,19 J/g•k)

Da ich die Aufgabe nicht wirklich verstehe, wollte ich euch mal fragen, ob ihr mir hier vielleicht weiterhelfen könntet.

Danke!

...zur Frage

Eisspeicher (Kristallisationswärme)

Wenn Wasser (0 °C) seinen Aggregatzustand von flüssig zu fest ändert, entsteht Kristallisationswärme.

("Die Kristallisationswärme ist die Wärmemenge, die beim Übergang von flüssigem Wasser von Null Grad Celsius in den festen Zustand (Eis von Null Grad Celsius) freigesetzt wird. Diese dabei freigesetzte Wärmemenge entspricht derselben Wärmemenge, die man gewinnt, wenn man Wasser von 80 Grad Celsius die Wärme entzieht, sodass es auf Null Grad Celsius herabgekühlt wird. Insgesamt handelt es sich damit um eine sehr große Wärmemenge. ") http://www.isocal.de/service-kontakt/faq/items/welche-wirkung-hat-die-nutzung-der-kristallisationswaerme.html

Die Temperatur vom Wasser ändert sich nicht, dabei wird Energie frei, aber in welcher Form oder wie kann man die zb. in einem Eisspeicher nutzten (siehe leisheizung.com)?

Vielen Dank

...zur Frage

Definition für Entropie?

In Thermodymnamik behandeln wir gerade die Entropie. Das Ausrechnen ist kein Problem, doch ich kann mir genau nichts darunter vorstellen. Hat jemand also eine gute Definition? Bitte nicht "Unordnung"! :) Danke! LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?