Wie viel von unserem Gehirn nutzen wir eig wirklich ?

9 Antworten

Wenn wir schon bei Einstein sind: "Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher." Oder auch "Es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern, als ein Atom". Das passt doch ganz gut auf die Nutzung des Gehirns von 10% oder 6% oder 20% oder was auch immer. Wer's glaubt... Dann kann man auch glauben, dass Lernen durch synaptische Veränderungen geschieht. Macht ja nichts, dass die Synapsen 24 Stunden brauchen, bis sie eine dauerhafte Verbindung geschaffen haben. Überhaupt glauben wir eine Menge zu wissen.

Dass ein Großteil des Gehirns nicht genutzt wird, ist ein Mythos. Klar gibt es, wie hier schon mehrfach angedeutet, einen Unterschied zwischen Hirnbesitzern und Hirnbenutzern.

"Wie nennt man einen Menschen, bei dem 100% des Gehirns gleichzeitig aktiv sein können?" - Epileptiker!  Vince Ebert

Ist zwar ein fieser Witz, stimmt aber. Bei einem epileptischen Anfall ist das Gehirn so akiv, wie Gehirn-Jogging-Programme uns immer versprechen...

...die entscheidende Frage ist gar nicht mal so sehr, "wie viel" wir nutzen, sondern "wie" wir es nutzen, unser Hirn.

 

Ist nämlich ein Trugschluss, dass womöglich irgendeine Prozentzahl dessen (d.h.: des "Genutzten" in Relation des "zur Verfügung Stehenden") allein etwas aussagt über den Nutzungsgrad; es kommt demnach gar nicht so sehr auf die "Größe" an (bzw. wieviel der einzelnen Gehirnareale benutzt wird).

Viel bedeutender ist, wie (gut) diese untereinander verschaltet sind, oder "verlinkt" (also: wie das Hirn "programmiert" ist), sozusagen.

Die eigentliche Hirnaktivität ist (bei Inanspruchnahme) dann unter Umständen sogar geringer (!), wenn die Vernetzung (!) eine gute ist. 

Neuronale Feuerungsmuster?

Hi, ich habe in einen Wikipediaartikel den begriff neuronales Feuerungsmuster gelesen, habe aber keine Erklärung gefunden... googlen bringt auch nichts, da der begriff so nur in diesen einen artikel erklärt wird. kann mir einer sagen, was ich mir darunter vorstellen kann? ich habe mir mal zusammengedacht, dass das ein muster ist, das die verschieden angesteuerten synapsen im gehirn anzeigt... also die "aktieven anschlüsse" unseres gehirns... Stimmt das so, oder liege ich da völlig falsch? danke für die hilfe

...zur Frage

Leichnam zerfällt im sarg?

Hallo! 

Wieso verwest der Leichnam im Sarg unter der Erde zum Skelett? Kann man irgendwie sowas dazubuchen, dass man luftdicht verpackt wird, dass einem die Insekten nicht fressen? Oder kann man das irgendwie anders stoppen ausser Mumifizierung?

Mein Opa ist vor einem halben Jahr gestorben, kann man davon ausgehen, dass er noch aussieht wie früher? (Halbes Jahr im holzsarg unter der Erde). 

Liebe Grüße.

...zur Frage

Wie kann ich mein Gehirn mehr nutzen?^^

Es heißt ja wir nutzen nur 10% unseres Gehirns?! Müssten wir dann nicht extrem klug sein würden wir die ganzen 100% nutzen? Wie kann ich mehr von meinem nutzen? geht das?

ich bin nicht dumm oder so aber es wäre schon cool hochintelligent zu sein :P

...zur Frage

Wie kann man mehr Prozente von seinem Gehirn benutzen?

ein mensch benutzt ja nur 15-17% seines gehirns. Einstein benutze 22% seines gehirns.

wie kann man mehr % seines gehirns benutzen? wie steigert man sowas?

...zur Frage

Zu was ist unser Gehirn fähig?

Man sagt ja der Mensch nutzt nur 2, andere sagen nur bis zu 10% des Gehirns wird gebraucht. Ist es möglich dass, wenn man 100% könnte nutzen, Sachen möglich wären wie sich oder anderen zu heilen, Gedanken lesen, Telekinese und/oder in die Zukunft zu sehen? usw.

...zur Frage

Medikamente die klüger machen.

Hallo gutefrage.net Nutzer,

ich habe soeben den Film "No Limit" gesehen. Der Film handelt von einem "Versager" der sein Leben nicht auf die Reihe bekommt, bis der Bruder seiner Exfrau auftaucht und ihm von einer Droge/Medikament erzählt, dass das menschliche Gehirn eben Klüger macht. Der Mann scrheibt innerhalb 4 Tagen sein Buch zu ende, macht viel Geld an der Börse und sogar am Ende des Filmes wird er zum Präsidenten.

Es stimmt ja, dass der Mensch nur ein Teil seines Gehirns benutzen kann. Dieses Medikament soll eben das Gehirn dazu führen, das volle Volumen des Gehirns auszuschöpfen.

Hier also meine Frage:

-- Ist so etwas überhaupt möglich, durch ein Medikament klüger/besser zu sein?

Ich mein, Traubenzucker oder so etwas wie Dexro-Energie helfen ja auch besser zu denken. Ist das kein Anfang?

Ich würde mich auf jeden Fall über informative Antworten freuen, dankeschön :))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?