Wie viel vom Unterhalt steht mir zu?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

So wie ich jetzt einiges gelesen habe ist jetzt mit Deiner Volljährigkeit auch Deine Mutter grundsätzlich unterhaltspflichtig:

http://www.finanztip.de/kindesunterhalt/


Natürlich steht ihr ein Teil zu, da ich bei ihr lebe, aber mit dem Kindergeld hat sie dann fast 500 Euro im Monat und so viel Kosten kann ich doch gar nicht erzeugen oder?

Da ist  noch Essen, trinken, Strom, Telefon, TV-Gebühren usw.

Sie wäscht auch bestimmt Deine Wäsche und bügelt, oder?

Bist Du in der Ausbildung?

Bitte nutze Kommentieren und beantworte die Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Dein" Unterhalt steht dir natürlich voll zur Verfügung. Wenn du dann mit deiner Mutter zusammen lebst, zahlst du dann davon die halbe Miete und alle anderen Kosten zur Hälfte.

Versuch mal wie weit du dann kommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
01.05.2016, 19:02

zahlst du dann davon die halbe Miete und alle anderen Kosten zur Hälfte.

Das kann man gar nicht beurteilen, wenn z.B da noch zwei Kinder wohnen, sieht die Sache ganz anders aus, da muss man dann nicht die Hälfte rechnen.

0

Der Unterhalt, den dein Vater bis zu deinem 18. Geburtstag an deine Mutter zu zahlen hatte, war für die Deckung deiner Kosten wie Verpflegung, anteilige Unterkunftskosten (Miete bzw. Hauskredit, Strom, Telefon...) Kleidung...

  • Seit deinem 18. Geburtstag sind deine Kosten für deine Verpflegung, Unterkunft.... ja nicht gesunken..

Deine Mutter hat dir bis dahin "Naturalunterhalt " in Form von Betreuung, Kochen, Waschen, Putzen erbracht, der den gleichen "Geldwert" hatte wie der Unterhalt des Vaters.

  • Diese Unterhaltsleistungen deiner Mutter sind seit deinem 18. Geburtstag nun keine Verpflichtungen ihrerseits mehr, sondern "Dienstleistungen", die du entsprechend zu entlohnen hättest....

Zwar ist dir deine Mutter seit deiner Volljährigkeit auch anteilig barunterhaltspflichtig, aber ihren Anteil kann sie dir statt als Bargeld in Form geldwerter Leistungen erbringen, z.B. als Verpflegung und Unterkunft.... und dafür auch das Kindergeld verwenden. 

Sollten ihr errechneter Unterhaltsanteil  + Kindergeld noch nicht alle geldwerten Leistungen abdecken, zu denen ja dann auch noch ihre "Dienstleistungen" dazukommen, darf sie also erwarten, von dir noch etwas dazu zu erhalten - z.B. vom väterlichen Unterhaltsanteil......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denjenigen Betrag, den Du abgeben müsstes, kann man gar nicht genau berechnen, weil in Deinem Fall schon die ganze Handhabung des Unterhalts falsch ist. Da Du volljährig bist, müsste sich auch deine Mutter an Deinem Barunterhalt beteiligen, wenn ihr Nettoeinkommen über 1.300,- Euro liegt. Zuzüglich zu diesem Anteil am Unterhalt müsste Sie Dir die 190,- Euro Kindergeld auszahlen und dürfte anschließend von Dir das "Kostgeld" (zurück-)verlangen. Angenommen, Deine Mutter müsste sch mit 150,- Euro am Unterhalt beteiligen (das hängt von der Höhe der jeweiligen Einkommen deiner beiden Eltern ab), so sähe die Rechnung wie folgt aus: Sie muss Dir 150,- + 190,- Euro zahlen, also 340,- Euro. Angenommen, Sie würde dann wie bisher 490,- Euro Kostgeld verlangen, dürfte sie - wenn sie die 340,- Euro nicht an Dich auszahlt - von Dir also noch zusätzlich 150,- Euro verlangen. Und nicht 300, wie jetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Der Kindesunterhalt ist zur Deckung Deines Bedarfs gedacht.

Miete,
Strom, Heizung, GEZ, Internet/Telefon und Hunger hast Du wohl auch.
Selbst im Hartz 4 Satz ist ein Lebensmittelbedarf in Höhe von ca. €
150,-- beinhaltet, Hygieneartikel ( Toilettenpapier, Tempos etc ) und
vieles mehr kommen hinzu.

Es müssen auch immer wieder mal Haushaltsgüter erneuert werden. Denk mal an so Kleinigkeiten - Handtücher u.v.m. 



Kinder und Kosten: Eltern in Deutschland geben viel Geld aus

www.spiegel.de › Wirtschaft › Staat & Soziales › Familie


Kosten für Kinder: Was es kostet ein Kind großzuziehen ...

www.familie.de/eltern/wie-viel-kosten-kinder-536481.htm


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
01.05.2016, 18:46

Zudem hast Du als 18jährige die Möglichkeit Dir etwas hinzuzuverdienen.

0

Wie teuer ist denn die Miete inkl nk,rechne die mal durch Anzahl eurere Familienmitglieder (x). dann weist du schn mal was deine Mama für dich an Miete zahlt. Dannr echnest du den Strom durch x.Dann schaust noch Mama Bus oder BahnBah zahlt und dann siehst was davon für essen etc übrig bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YonahW
01.05.2016, 19:26

Das mit der Miete kann ich nicht beurteilen, wir haben ein eigenes Haus. 

Und Bus und Bahn fällt auch weg, ich habe ein Auto.

0

Rechne mal aus was nahrung pro monat kosten min. 150 - 200€, und was ist mit der Miete? Hast su die miete vergessen :D von wasser und gaskosten ganz zu schweigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst die Miete nicht vergessen!

300 € an die Mutter (zuzüglich 184 € Kindergeld) finde ich aber zuviel. 200 € würde ich als angemessen finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annisimoni
01.05.2016, 18:47

Was du "findest" interessiert aber niemanden. Das volljährige Kind, das im Haushalt der Mutter lebt, ist verpflichtet, sich zur Hälfte an ALLEN Lebenshaltungskosten und der Miete zu beteiligen. Da wird von den lächerlichen 417 Euro REIN GAR NICHTS MEHR übrig bleiben. Der Fragende sollte besser den Mund halten und sich darüber freuen, dass die Mutter nur 300 Euro fordert. Tatsächlich kann sie den ganzen Betrag fordern.

1
Kommentar von YonahW
01.05.2016, 19:27

Wir haben keine Mietkosten, wir haben ein eigenes Haus.

0

Ja ich würde auch sagen die Rechnung stimmt nicht - Deine Mutter wird wohl sogar tatsächlich höhere Ausgaben haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst ALLES deiner Mutter aushändigen, nicht nur 300 Euro! Wenn du bei deiner Mutter wohnst, steht dir GAR NICHTS zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konzato1
01.05.2016, 18:33

Nö!

0

Was möchtest Du wissen?