Wie viel verdient man bei Synchrontätigkeiten pro Stunde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

15 geht schon fürcden Anfang, kannst dich danach steigern. Synchron ist schwierig ohne Schauspielausbildung, für YouTube Videos z.B. gehts aber für das ein oder andere Fanprojekt; andere Sprecherjobs kannst Du aber machen, machen wir auch. Dokus, Erklärvideos, Werbevideos, Imagefilme und dergleichen wären bei Dir möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Laie brauchst Du Dich da gar nicht bewerben.

Davon abgesehen, ein Stundenlohn ist eher nicht gang und gäbe.

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2013-06/beruf-synchronsprecher/seite-2

Die Berufstätigkeit eines professionellen Sprechers setzt folgendes voraus:

Als Laie brauchst Du Dich da gar nicht bewerben.

Davon abgesehen, ein Stundenlohn ist eher nicht gang und gäbe.

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2013-06/beruf-synchronsprecher/seite-2


Die Berufstätigkeit eines professionellen Sprechers setzt folgendes voraus:


- Schauspielausbildung

- langjährige Mikrofonerfahrung

- Sprecherziehungsausbildung


Sie sollten entweder bei einem Radio oder TV-Sender ein Praktikum
absolvieren, Sprecherfahrung sammeln bzw. regelmäßig
Sprachunterricht nehmen.


Leider erreichen uns in diesem Zusammenhang vermehrt Anfragen von
Personen, die von falschen berufs-spezifischen
Voraussetzungen ausgehen und einfach „ins Blaue“ gestellt
werden.



https://www.stimmgerecht.de/kontakt/bewerbungen.html

- Schauspielausbildung

- langjährige Mikrofonerfahrung

- Sprecherziehungsausbildung

Als Laie brauchst Du Dich da gar nicht bewerben.

Davon abgesehen, ein Stundenlohn ist eher nicht gang und gäbe.

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2013-06/beruf-synchronsprecher/seite-2


Die Berufstätigkeit eines professionellen Sprechers setzt folgendes voraus:


- Schauspielausbildung

- langjährige Mikrofonerfahrung

- Sprecherziehungsausbildung


Sie sollten entweder bei einem Radio oder TV-Sender ein Praktikum
absolvieren, Sprecherfahrung sammeln bzw. regelmäßig
Sprachunterricht nehmen.


Leider erreichen uns in diesem Zusammenhang vermehrt Anfragen von
Personen, die von falschen berufs-spezifischen
Voraussetzungen ausgehen und einfach „ins Blaue“ gestellt
werden.



https://www.stimmgerecht.de/kontakt/bewerbungen.html

Sie sollten entweder bei einem Radio oder TV-Sender ein Praktikum
absolvieren, Sprecherfahrung sammeln bzw. regelmäßig
Sprachunterricht nehmen.

Als Laie brauchst Du Dich da gar nicht bewerben.

Davon abgesehen, ein Stundenlohn ist eher nicht gang und gäbe.

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2013-06/beruf-synchronsprecher/seite-2


Die Berufstätigkeit eines professionellen Sprechers setzt folgendes voraus:


- Schauspielausbildung

- langjährige Mikrofonerfahrung

- Sprecherziehungsausbildung


Sie sollten entweder bei einem Radio oder TV-Sender ein Praktikum
absolvieren, Sprecherfahrung sammeln bzw. regelmäßig
Sprachunterricht nehmen.


Leider erreichen uns in diesem Zusammenhang vermehrt Anfragen von
Personen, die von falschen berufs-spezifischen
Voraussetzungen ausgehen und einfach „ins Blaue“ gestellt
werden.



https://www.stimmgerecht.de/kontakt/bewerbungen.html

Leider erreichen uns in diesem Zusammenhang vermehrt Anfragen von
Personen, die von falschen berufs-spezifischen
Voraussetzungen ausgehen und einfach „ins Blaue“ gestellt
werden.

https://www.stimmgerecht.de/kontakt/bewerbungen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baindl
21.07.2016, 19:24

Keine Ahnung, warum die Forensoftware jetzt solch einen "Verhau" aus meiner Antwort gemacht hat.

0
Kommentar von Ruokanga
21.07.2016, 19:29

Weil sie nicht korrekt ist wahrscheinlich. Sie sagte nicht professionell ... Hat demnach schon Möglichkeiten.

0

Was möchtest Du wissen?