wie viel verdient man bei der Ausbildung zum (schul)lehrer?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Während es Studiums wirst Du nicht bezahlt. Und im Referendariat gibts nachher was, aber dafür musst Du erstmal erfolgreich die Prüfungen abschließen.

Hallo,

um Lehrer zu werden, muss man zunächst an einer Universität tudieren (dafür braucht man das Abitur). Nach dem erfolgreich bestandenen Studium bekommt man im Referendariat eine Vergütung.

Am besten mit einem Lehrer deines Vertrauens über den Lehrerberuf sprechen.

Gruß

RHW

Zum Lehrer gibt es keine Ausbildung, du musst ein Studium absolvieren, da kriegst du also erstmal kein Geld. Dann machst du dein Referendariat, wo du meines Wissens nach bezahlt wirst. Nach dem Referendariat bist du dann Lehrer und kannst mit dem richtigen Arbeiten anfangen.

Lehrer werden nicht ausgebildet, man benötigt dazu ein Studium...und das ist in den meisten Fällen unbezahlt.

Im Studium verdienst Du erstmal nichts - es sei denn, Du bist bafögberechtigt. Im Referendariat sind es dann ca. 1000Euro/Monat.

Du kannst Lehrer nicht lernen, sondern musst studieren. Und im Studium verdienst du nichts, maximial im Referendariat.

Dass du da nichts findest wudner mich nicht.

Das ist keine Ausbildung (bei Betrieb und Berufschule) sondern du musst dafür studieren. Für ein Studium bekommst du kein Geld, im Gegenteil,das musst du selbst finanzieren. Nach dem Studium musst dann das Referendariat machen. Da bekommst du dann Geld. DAs hängt aber von deiner Art des Lehrers ab (Grundschule / Hauptschule / ...). Du wirst dann nach dem öffentlichen Tarif bezahlt (je nach Einstufung und Bundesland).

Gar nichts, da du Lehramt studieren musst und ein Studium muss selbst finanziert werden.

Mach dich schlau über das Studium.

Nichts da es ein Studium ist

Was möchtest Du wissen?