Wie viel verdient man als Krankenpfleger im Behindertenwohnheim oder Lebenshilfe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Stadt wo ich wohne ist eine grosse Klinik und einige Wohngruppen; die Menschen die dort arbeiten sind entweder exam. Alten- oder Krankenpfleger und die verdienen gar nicht so schlecht, d.h. besser als im Altenheim, aber immer unterbesetzt und du mußt damit rechnen daß dir mal einer einen Schaden zufügt, ein Freund von mir ist letztes Jahr mit einem Messer angegriffen worden, bei Vollzeit bekommen die hier - je nach Alter - so zwischen 2500 und 3500 brutto, aber was nützt das Geld wenn der Job dich zermürbt?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage Dir ganz ehrlich, ich würde lieber im Altenheim arbeiten als im Behindertenheim. Da kommt so wenig zurück. Teilweise böse Leute dabei. Boshafte. Stell Dir das nicht so einfach vor! Vor allen Dingen, wenn Du jeden Tag mit solchen Leuten zusammen bist, kann es sein das da irgentwann was "überspringt". Hört sich nun krass an, aber ist wirklich so! Habe 7 Monate als Betreuer gearbeitet. Weniger Verantwortung habe....das ist schon mal ganz schlecht, solch eine Einstellung. Dafür wirst Du mehr dann körperlich ranmüssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein Verhalten hier zeigt große Auffälligkeiten ......du brauchst dringend HILFE...... du brauchst Hilfe ........bespreche das mit deinem Hausarzt und dann gehe zu einem guten Verhaltenstherapeuten...zahlt die Krankenasse auch ...

alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guegue
04.06.2012, 16:12

*nicht zu fassen - hätte ich doch vor meiner Antwort auch mal das Profil mit den vorherigen Fragen gelesen - Junge, lass Dir helfen, das ist kein Gelaber!!!*****

0

Was möchtest Du wissen?