Wie viel verdient man als Aushilfe bei Takko?

4 Antworten

Ich bin mitte Mai mit meiner Bewerbung zu Takko(Filiale in unserer Stadt) und habe noch am gleichen Tag ne 99%tige zusage bekommen und ne Woche später vertrag unterschrieben!Fange jetzt zum 1.Juni schon dort an als Aushilfe und bekomme um die 7,50!!!!!!!!

Ich kann nur sagen: habe mich dort als Aushilfe beworben (im Juli) und warte noch immer auf eine Antwort - positiv oder negativ - aber irgendwie bislang vergebens... = find ich nicht so "prickelnd" und muss mal sehen, wie ich im Falle eines "Ja's" entscheiden werde/würde. Find ich schon ein bissl lange, oder?!?

Das klingt ja schon einmal vielversprechend...

0

7,50€ hab selber vor kurzem da gearbeitet als Aushilfe.

Was verdient man so in etwa als Aushilfe in einem Seniorenheim?

Hey

Ich überlege einen Aushilfsjob in einem Seniorenheim anzunehmen. Da würde ich alle zwei Wochen am Wochenende 8 Stunden arbeiten, d.h. 16 Stunden im Monat. Noch dazu würde ich dann an Feiertagen jeweils Stunden arbeiten.

Was würde/könnte ich ca. verdienen in dem Job?

Gruß

...zur Frage

Arbeitsbedingungen Wäscherei

Wer kann kurz darüber etwas berichten aus eigener Erfahrung - insbesondere an Mangelstrasse und Frotteefaltmaschine

...zur Frage

was verdient man bei Takko und Rossmann als Aushilfe

Hallo hab da mal ne Frage.Hab mich bei Takko und Rossmann beworben.Bin bei beiden zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden.Jetzt wollte ich mal vorab fragen ob mir jemand sagen kann was man die Stunde da verdient.Damit ich mich schonmal darauf vorbereiten kann.

...zur Frage

Vorstellungsgespräch im Rewe als Aushilfe?

Ich habe morgen ein gespräch für einen aushilfsjob. Habt ihr schon erfahrungen damit gemacht auf was ich mich einstellen soll? Wird es ein klassisches gespräch oder eher was kleineres? Oder was ganz anderes? Würde mich auf hilfreiche antworten freuen!

...zur Frage

Steuerklassen Änderung im Vollzeitjob wegen Nebenjob?

Guten Tag liebe Community,

ich habe eine Frage bezüglich der Steuerklassenänderung. Ich bin Vollzeitberufstätig und habe seit Oktober 17 einen Nebenjob. Nun bin ich für den Oktober im Nebenjob über die 450 Euro Grenze gekommen. Ich dachte mir zuerst nichts Dabei. Allerdings kam im letzten Gehalt bei meinem Vollzeitjob nur knapp 490 Euro Netto raus (Statt normalerweise knapp 2100 Euro netto Beamtenbesoldung). Durch diverse Telefonate habe ich vom Finanzamt die Info bekommen, dass mein Nebenjob sich als Hauptarbeitgeber gesetzt hat und somit Steuerklasse 1 abgerechnet wird. Mein Vollzeitjob wurde somit automatisch Steuerklasse 6. Das sollte aber natürlich anders rum sein! Wie kann ich es ändern und bekomme ich die Differenz für den aktuellen Monat beim Vollzeitjob irgendwie noch raus? Vielen lieben Dank!

...zur Frage

Wie viel Geld verdient man in einer Eisdiele als Aushilfe?

So durchschnittlich oder so

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?