Wie viel verdient eine Zivilpolizistin?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Polizisten werden nicht nach Tätigkeit bezahlt, sondern nach Amtsbezeichnung und Erfahrungsstufe. Folgende Zuschläge können noch gewährt werden:

  • Familienzuschläge
  • Polizeizulage (127€)
  • Schichtdienstzulage
  • Gefahrenzuschlag beim SEK

Es gibt bei der Polizei einen

  • mittleren Dienst (Voraussetzung: Realschulabschluss)
  • gehobenen Dienst (Voraussetzung: FHR/Abi)
  • höheren Dienst (Voraussetzung: abgeschl. Studium)

Der mittlere Dienst wird aber nicht mehr in allen Bundesländern ausgebildet. Länder, in denen der mittlere Dienst ausgebildet wird sind:

  • Bayern
  • Baden-Württemberg
  • Schleswig-Holstein
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Thüringen
  • Hamburg

Amtsbezeichnungen des mittleren Polizeidienstes:

  • Polizei-/Kriminalmeister (A7)
  • Polizei-/Kriminalobermeister (A8)
  • Polizei-/Kriminalhauptmeister (A9)

Amtsbezeichnungen des gehobenen Polizeidienstes:

  • Polizei-/Kriminalkommissar (A9)
  • Polizei-/Kriminaloberkommissar (A10)
  • Polizei-/Kriminalhauptkommissar (A11)
  • Polizei-/Kriminalhauptkommissar (A12)
  • Erster Polizei-/Kriminalhauptkommissar (A13)

Amtsbezeichnungen des höhreren Polizeidienstes:

  • Polizei-/Kriminalrat (A13)
  • Polizei-/Kriminaloberrat (A14)
  • Polizei-/Kriminaldirektor (A15)
  • Leitender Polizei-/Kriminaldirektor (A16)

Höhere Amtsbezeichnungen sind in jedem Land unterschiedlich Die Zahlen in den Klammern hinter den Amtsbezeichnungen sind die Besoldungsgruppen. Du gibst bei Google [dein Bundesland] [Besoldungsgruppe] ein, um zu erfahren, wie viel Geld ein Polizist im jeweiligen Amt verdient.

Im Prinzip genau so viel wie in Uniform und als Mann. Falls du mal eine Leichenschau durchführen mußt, bekommst du jedoch mehr Geld dafür, weil das Land dir unterstellt, dass du mehr Shampoo für die Reinigung deiner Haare benötigst. (klingt komisch; ist aber so)

Wie viel man verdient hängt von der Laufbahngruppe (gehobener oder höherer Dienst) und der Besoldungsordnung ab.

Von der Hauptschule aufs Gymnasium schaffen?

Kann man von der 9ten Klasse Hauptschule aufs Gymnasium schaffen? + Ein Abi mit einem Schnitt von 1,5-2,9? Wäre sowas mit RIEßIGER Anstrengung möglich?

Was meint ihr?

...zur Frage

Was muss man als Stewardess so können?

Ich interessiere mich für eine Ausbildung als Stewardess sehr(nur als "Nebenjob", sonst möchte ich Jura studieren, falls ich mein Abi je schaffen sollte) und wollte wissen was man haben und können muss...? Und wie viel man ca verdient?

...zur Frage

Komme ich aufs Gymnasium?

Hallo also zurzeit besuche ich eine Berufsschule und werde diesen Sommer meine fach Oberschule Reife  haben und danach möchte ich auf einem Gymnasium meinen voll Abi machen und deswegen muss ich mich mit meinem Halbjahres Zeugnis bewerben.
Ich habe in den Hauptfächern 3 3 4
Und sonst alles 3 und eine 2 .
Könnte ich das Gymnasium besuchen oder hab ich gar keine
Chance ?
Ich bedanke mich jetz schonmal für euere Hilfe :)

...zur Frage

Physiotherapie Ausbildung bzw. Fachabi?

Hey, ich bin 15 Jahre alt und besuche zurzeit ein Gymnasium. Ich merke immoment dass ich mein Abi eigentlich nicht machen möchte und habe mich deshalb dafür entschieden Physiotherapeut zu werden. Ich würde aber gerne ein Fachabitur machen, deshalb ist meine Frage: kann ich nach den 3 Jahren Ausbildung Fachabitur machen und was empfiehlt ihr mir während der Ausbildung?

...zur Frage

Von Realschule (10 Kl.) auf Gymnasium wechseln?

Hallo,
Ich besuche zurzeit die 10. Klasse einer Realschule und will mein Abi auf einem Gymnasium machen ,jedoch ist es so dass ich dann eventuell die 10. Klasse wiederholen müsste. Nun zu meiner Frage: Könnte ich eventuell aufs Gymnasium ohne die 10. Klasse wiederholen zu müssen & welchen Notendurchschnitt bräuchte ich dafür?
Danke schon mal im Voraus.

Lg
S.H.

...zur Frage

exam. Altenpflegerin - Wo kann ich außerhalb der Pflege arbeiten?

Sonnige Grüße an alle,

2010 habe ich mein Examen bestanden (D:1,4). Habe 1 Jahr in einem ambulanten Dienst gearbeitet und nun bin ich Dauernachtwache. Vor der Ausbildung habe ich 2 Jahre privat jemanden gepflegt, allerdings ohne Ausbildung. Ich habe 2007 mein Abi gemacht. Nun ist meine Frage, wo ich arbeiten kann, außerhalb der Pflege. Verwaltung oder iwas anderes?! Ich weiß, dass sehr viele VIIIIEEEELLL länger in der Pflege arbeiten,aber ich kann nicht mehr. Nicht körperlich,sondern psychisch. Also,wenn jemand etwas weiß, auch Umschulung,Weiterbildung, bitte gerne schreiben! Hatte vor, Pflegemanagement zu studieren, eigentlich ... Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?