Wie viel verdient ein Bufdi?

4 Antworten

ich verdiene 300€...und Sozialabgaben habe ich nicht weil meine Einsatzstätte bezahlt mir meine Krankenkasse usw... Es kommt immer auf die Einsatzstelle an... dass kann man nicht schätzen wieviel man verdient...Man muss als Bundes freiwilligen Dienst leistende/r auch 5 Pflichtseminare besuchen...Die Seminare dauern meist 5 Tage von Montag bis Freitag...Die Fahrtkosten werden selbstverständlich übernommen von der jeweiligen Einsatzstelle.... Diese Seminare werden auch zertifiziert ....ich hoffe ich konnte dir dabei helfen....

Soweit ich weiß mindestens 330€ (vlt nur Bayern?). Dazu kommen dann aber noch Dinge wie Anreisekosten, Verpflegung usw die du gutgeschrieben bekommen müsstest

Leider ist es nur ein Hungerlohn... Ich bin 17 und habe vertraglich eine 37,5 Stunden Woche, soviel mache ich aber nicht. Die Bundesbehörde zahlt meinem Träger 250€, davon gehen aber noch unglaubliche fast 80€ Sozialabgaben runter (Man bedenke, ich bin NICHT Volljährig) Letztendlich bleiben rein für mich gerade einmal 160-165€.

Finde ich schon eine unverschämtes Gehalt! Ich denke es geht mehr darum sich sozial zu Engagieren. Trotzdem ist das Gehalt, gerade bei den heutigen Diskussionen um ein gesetzlichen Mindestlohn, absolut nicht akzeptabel.

wow, das ist ja dreist. In der Regel sind das schon 350-450€ "netto". Das ist echt mies.

0
@Dexter99

Das kannst du laut sagen! Das reicht nicht mal damit ich mir mit 18 ein gebrauchten Kleinwagen leisten kann. Ich spare schon wie bekloppt... Echt unverschämt! Damit wird dann geworben... Engagiere dich freiwillig, tue was gutes, helfe den Menschen, arbeite 37,5 Stunden die Woche und bekomme einen Hungerlohn...

1

Hi, ich wollte mich für ein Bufdi jahr im Jugendzentrum bewerben. Über ein Feedback meiner Bewerbung würde ich mich sehr freuen :) ?

...zur Frage

Wie viel "Gehalt" bekommt ihr im Bundesfreiwilligendienst?

Stimmt es, dass man als 'Bundesfreiwilligendienstleistender' keinen rechtlichen Anspruch auf Mindestlohn hat? Ich habe gelesen, dass der 'Bufdi' und der FSJ-ler (auf Grund der ehrenamtlichen Tätigkeit) von dem Mindestlohn-Gesetz ausgeschlossen sind. Hat jemand damit Erfahrung gemacht? Zu welchen Konditionen habt ihr als 'Bufdi' gearbeitet?

...zur Frage

seminar absagen?

hallihallo

mache seit einigen monaten den bundesfreiwilligendienst (bufdi) habe eine einladung zu einem seminar bekommen welches in 2 wochen stattfindet habe die einladung letzte woche also keine drei wochen vorher bekommen!! jetzt habe ich leider genau in dieser woche urlaub geplant und auch schon gebucht... kann das natürlich nicht mehr zurücknehmen.. wäre es nun möglich das seminar abszusagen und zum nächsten zu kommen? weil es kann ja nicht sein dass ich dann auf den kosten sitzen bleibe.. weiss im moment nicht weiter?! kann mir jemand helfen?

danke im vorraus :)

...zur Frage

Wie viel verdient ihr im Bundesfreiwilligendienst oder Freiwilligen Sozialen Jahr?

An die Leute, die ein FSJ, FÖJ oder einen BFD machen: Wie viel verdient ihr und müsst ihr etwas davon an den Staat abgeben? Ich mache im Anschluss an die Schule einen Bundesfreiwilligendienst, habe eine 39-Stunden-Woche und verdiene im Monat 250€. Abgeben muss ich davon nichts.

...zur Frage

Bundesfreiwilligendienst, darf das Jugendamt an mein Taschengeld gehen?

Huhu, und zwar würde ich gerne dieses Jahr ein Bundesfreiwilligendienst Bufdi machen. Ich lebe in einer Jugendhilfe weil ich zuhause aus Familiären Gründen nicht mehr wohnen kann. Als Bufdi kriege ich jeden Monat ca. 320 euro je nachdem wo ich arbeiten würde. Das ist kein Gehalt sondern wird gesetzlich als Taschengeld bezeichnet. Nun die eigentliche Frage. Darf das Jugendamt 75protzent von dem Taschengeld abziehen weil ich in einer Jugendmaßnahme wohne ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?