Wie viel verdiene ich als Anwalt für Wirtschaftsrecht in Bayern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kanzlei:

 Hier gibt es unterschiedliche Gehaltsstrukturen, je nach Ort der Kanzlei und Größe.

Man kann realistisch ohne überzogene Erwartungen Jahresbruttoeinkommen zwischen 36.000 Euro und 96.000 Euro verdienen. Bei letztere Größenordnung arbeitet man aber auch mindestens 60 h in der Woche.

Natürlich sind höhere Beträge möglich, jedoch ist dies ein realistischer angesetzter Wert. 

 

In einem Unternehmen als Syndikus wird man in der Regel geregeltere Arbeitszeiten und zwischen 30 und 50 h pro Woche haben.

 

Das Gehalt bewegt sich hier - auch je nach Größe des Unternehmens - 48.000 Euro und 72.000 Euro.

-juristendeutsch-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, welche und wie viele Mandanten du hast. Oder in welcher Kanzlei/Firma du unterkommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Spanne ist riesig. Tophonorare für Topanwälte im Wirtschaftsrecht können ohne weiteres Tageshonorare von 5000 € erreichen.

Tophonorare für Topanwälte, ja?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so pauschal kaum sagen. Gibt ja viele Möglichkeiten, wie so ein Fachanwalt arbeiten kann.

Freiberuflich, oder angestellt in einer Kanzlei, oder als Angestellter in einem Handels- oder Industrieunternehmen.

Ich kenne auch einen Taxi Fahrer der Fachanwalt für Wirtschafts- und Handelsrecht ist. Bei dem weiß ich allerdings, der kriegt 8,50 Euro pro Stunde plus Trinkgeld. ;-)

Bei allen anderen ist wohl zwischen 30.000€ und 6 stelligen Beträgen im Jahr alles drin.

LG :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Partner (Teilhaber) einer grossen Kanzlei sind 150.000 Euro Jahresgehalt sicher drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jofischi
18.01.2016, 20:19

als Partner muss man sich da aber erst mal einkaufen, was wohl ebenfalls eine sechsstellige Summe kosten dürfte.

0

Was möchtest Du wissen?