Wie viel Unterhalt muss mein Pa bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ich das hier schon wieder lese.... die "Düsseldorfer Tabelle" ist lediglich eine Empfehlung, die Gerichten bei der Orientierung helfen soll, sie ist nicht bindend!

Bei der Berechnung des Barunterhalts spielen eine Menge Faktoren eine Rolle. Das kann man nicht einfach anhand des Netto-EKs pauschal beantworten.

Letztendlich hilft hier nur der Gang zu einem Fachanwalt für Familienrecht. Erst dieser kann, mit Hilfe angeforderter Belege des Unterhaltspflichtigen, den genauen Bedarf ermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DFgen
14.11.2016, 14:02

Letztendlich hilft hier nur der Gang zu einem Fachanwalt für Familienrecht.

Warum denn gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.... - Es würde eine Beistandschaft beim Jugendamt ausreichen.....

1

Wie viele Kinder hat Dein Vater außer Dir noch?

Wenn er keine hat, müßte er gemäß DDT 400€ zahlen.

Die gehen aber für Miete, Nebenkosten, Heizung, Strom, Telefon und Internet, Versicherungen, Fahrtkosten, Lebensmittel und Kleidung drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater muss den Betrag an deine Mutter zahlen, über den sie einen "Unterhaltstitel" gegen ihn erstellen lassen hat.

Darin könnte ein Betrag von 400 Euro festgehalten sein...

Hat die Mutter allerdings keinen Titel erstellen lassen, bräuchte der Vater ihr keinen bestimmten Betrag zahlen - und sie auch keinen bestimmten Betrag fordern....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zeitreisende123
14.11.2016, 13:51

Wie erstellt man einen Antrag darauf machen? Kann man das immer oder gibt es auch ein "zu spät"?

0

Schau in der Düsseldorfer Tabelle nach! Hat dein Vater noch mehrere Kinder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zeitreisende123
14.11.2016, 13:46

Er hat noch zwei Söhne (einer davon 11 und mein Bruder, der andere noch ein Baby und mein Halbbruder). Mein Bruder bleibt aber bei ihm.

0
Kommentar von claudialeitert
14.11.2016, 14:05

dann werden alle anderen minderjährigen Kinder auch gerechnet. geht zum Jugendamt und lasst es ausrechnen.

1

495 €! Ist ein Leitsatz nach Düsseldorfer Tabelle!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mondfaenger
14.11.2016, 13:48

So einfach ist das nicht! Du kennst die genauen Verhältnisse doch gar nicht, z.B. ob er noch für mehrere Kinder unterhaltspflichtig ist etc.

1
Kommentar von DFgen
14.11.2016, 13:51

495 €! Ist ein Leitsatz nach Düsseldorfer Tabelle!

Nein.

Das entspricht dem "Bedarf"des Kindes, nicht aber dem tatsächlichen Zahlbetrag - dieser ergibt sich nach Anrechnung des hälftigen Kindergeldes....

1

Was möchtest Du wissen?