Wie viel Trinkgeld bekommt der Friseur?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Jeder Dienstleistungsberuf verdient ein Trinkgeld. In Deutschland ist ein geringes Tringeld für Dienstleistungen üblich, also auch für Friseure. Gering heisst zwischen 8-10%, in Gaststätten auch einmal bis zu 15%. Gering auch deswegen, weil alle Dienstleistungsberufe in Deutschland ein Grundgehalt haben. Das ist nicht in allen Ländern so! Dort muss man mit 20-30% die Dienstleistung honorieren. Durchaus üblich ist es allerdings, dem Inhaber nichts zu geben. Er ist schliesslich derjenige, der die Gewinnmarge abschöpfen kann.

Und übrigens: ein Haarschnitt für 13-14 Euro - wo gibt es denn den noch? Meiner kostet 20 Euro (Herrenhaarschnitt) und da gebe ich immer 2 Euro - allerdings ist das auch der Chef von dem Laden. Das ist allerdings von mir eine Anerkennung seiner Zusatzdienstleistung an mir (weil wir uns gut kennen). Mit Gesichtskompresse, Kaffee, Kopfmassage - alles inkl. obwohl da noch einmal 8 Euro extra zugrechnet würden, komme ich besser weg. Ergo: es gibt keine Strategie oder Regel.

Martin

Egal ob Chef(in) oder Angestelle. Das Trinkgeld gibst du ja weil du mit der Arbeit zufrieden bist. Normal sind zwischen 10-20% der Rechnungssumme. Kommt natürlich auch ein wenig auf die Höhe der Rechnung an. Du kannst einen Herrenhaarschnitt nicht mit einer Haarverlängerung inklusive Färben und Dauerwelle vergleichen. Das eine Kostet etwa 15 EUR (hier sind 10-20% völlig ausreichend), während ich für zweiteres ca. 200 - 1000 EUR niemals 20% Trinkgeld geben würde... :-)

es ist mir völlig wurscht, ob ich vom chef oder einem der angestellten friseure bedient werde. wenn alles zu meiner zufriedenheit ist, gebe ich immer zwei euro tip.

Was möchtest Du wissen?