Wie viel Trinkgeld? (Pizzaservice

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Der Bringbub vom Pizzaservice hat keinerlei Trinkgeld verdient.

Er tut nur, wofür er bereits bezahlt wird. Wenn das zu wenig ist, hätte er in der Schule besser aufpassen oder bei der Einstellung besser verhandeln müssen.

Was kommt als nächstes? Fühlen wir uns dann verpflichtet, dem Kassierer bei Kaisers Trinkgeld zu geben? Dem Prospektausteiler von Real? Oder den Politessen, die Falschparker aufschreiben? Warum bekommen die kein Trinkgeld?

Trinkgeld gibts gibt man nur, wenn ein Dienstleister / Servicemitarbeiter sich über den normalen Rahmen hinaus, nämlich aussergewöhnlich bemüht. Z.B. wenn ein Taxifahrer einer Omi die Tasche in den 5. Stock trägt oder der Kellner eine ganz besonders gute Empfehlung gegeben hat.

Ich möchte klarstellen: ICH persönlich gebe auch Trinkgeld, aber nicht automatisch, sondern nur denen, die es sich durch hochwertige Dienstleistung verdient haben.

13€ sind mehr als genug! Mehr würde ich auch nicht geben!

Das musst du selber wissen. Wie großzügig du am ende bist!

Du zahlst EUR 11,80.

13 passt, lass es dir schmecken.

Normalerweise gibt man 10%, dass wären bei 11,80€ dann 1,18€ also sind 13€ voll ok.

Das Trinkgeld ist oft Teil sein Gehalt.

Viel Studenten Übernehmen diesen Job um ein paar Kröten zu verdienen, 13€ ist angemessen , wenn mehr freut er sich

Würde maximal 10,50 geben. Wenn freundlich 11 Euro, aber mehr nicht!!

Ich würde 12,50 geben.

ich würde ihm 12 € geben, denke das reicht..

Üblich sind 10%, also 11,80€ + 1,18, aufgerundet also 13 €

Fragen die die Welt bewegen.

Was möchtest Du wissen?