Wie viel Testosteron zum Bartwuchs?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Und was passiert bei Fritzi noch? Testosteron wirkt auf den ganzen Körper ein. Unberechenbar und nie ungefährlich.

Der Hormonhaushalt ist immer noch nicht vollständig erforscht, es werden permanent neue Mechanismen gefunden.

Jede Beeinflussung des Hormonhaushalts ist potentiell gefährlich, da sie das natürliche Gleichgewicht stört.

Wird der Hormonhaushalt künstlich verändert so ist nie sicher ob er sich später wieder normal einpendelt.

Testosteron ist in seiner Wirkung multikomplex. Wir sehen nur die Muskeln oder in diesem Fall Bartwuchs aber Testosteron wirkt vielfältig.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bartwuchs ist auch noch von anderen Faktoren abhängig. Deine Gleichung:

Das heißt ja dem entsprechend dass Martin mit seinen 26 Jahren auf dem gleichen Level des Testosterons ist wie Fritzl mit seinen 17 Jahren

ist nicht so einfach, wie du sie darstellst. Da spielen auch noch andere Faktoren rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mathekrueppel
14.01.2016, 16:38

Wie kommt es dann dazu, dass Transgender teilweise Vollbart tragen... Ich meine die haben mit einem Mann an sich nichts gemein (körperlich). Nur das Testosteron ist das, über das diese "Frauen" auch verfügen.

0
Kommentar von Mathekrueppel
14.01.2016, 16:40

Es stimmt bestimmt, dass das nicht nur auf das Testosteron als einzelnes zu reduzieren ist, aber ich denke die Wirkung des Testosterons bei der ganzen Geschichte wird viel zu stark unterschätzt.

0

Was möchtest Du wissen?