Wie viel Taschengeld soll ich nehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten


oder für einen Führerschein, weil sie meint dass ich ihn selbst bezahlen soll

Dann solltest du dies auch nicht über das Taschengeld einplanen, sondern hierfür einen Nebenjob suchen.

100 € wäre als Taschengeld völlig ausreichend, eher noch zuviel.

kinder sollen zur schule gehen und nicht arbeiten

arbeiten können die kinder armer menschen, nicht die reicher menschen

0
@glaubeesnicht

nein, eine coole

besser er lernt für die schule, als dass er für 8€ irgendeinen drecksjob macht

ist ineffizient, die 8€ kosten viel mehr, als sie bringen, sie bringen nämlich nur 8 €

0

Ich gebe schon nebenbei Nachhilfe und verdiene mir dadurch noch ca. 60€ dazu. Jedoch will ich nicht umbedingt davon alles weglegen. Ich habe auch mir schon vorgenommen davon ungefähr 30-40€ zu sparen.

0

Dafür lernt, dass Kind dass gewisse Ding ihren Wert haben und weiß diese mehr zu schätzen.

1

170€!? Deine Eltern haben die Kontrolle über ihr Leben verloren. Ich war froh, wenn mir mein Vater mal ein 10er gegeben hat. Für Marken Klamotten, Handy etc. musste ich arbeiten gehen. So habe ich gelernt, dass gewisse Dinge einen Wert haben und ich habe alles viel mehr wert geschätzt, weil ich hart dafür gearbeitet habe. Ich war dann auch echt traurig, wenn mal was kaputt ging.

Ich bin 15. In dem Artikel geht es aber wahrscheinlich nicht um Kinder, die von ihrem Taschengeld alles selbst bezahlen müssen.

0
@xlxreen

Nur das meiste dessen was Du oben aufführst ist überflüssiger Luxus.

Netflix kann man sich mit jemandem teilen. Was glaubst Du als 15-jährige für Kosmetika ausgeben zu müssen? 5 Euro reichen dafür. Kino - 1 mal im Monat - am günstigsten Tag ..... usw. Und schon kommt man incl. Klamotten prima mit 60 Euro zurecht - zumal Du ja auch selbst Geld verdienst.

1
@wilees

Na wenn Deine Mutter Dir bisher 25 Euro pro Monat zugestand und auch nur das wirklich Notwendige an Kleidung kaufte, dann wird sie sich
vermutlich über Deine utopische Vorstellung im Hinblick auf das
zukünftige Taschengeld vor Lachen ausschütten.

1
@wilees

Da hast du schon Recht. Schminke trage ich sowieso so gut wie nie, aber wenn ich mir mal Schminke kaufen möchte, brauche ich Geld dafür (es war ja auch nur ein Beispiel). Jedoch guckt keiner meiner Freunde Netflix, sodass ich mir das mit niemanden teilen kann, denn daran habe ich auch schonmal gedacht. Ich möchte aber auch von dem Taschengeld meinen Führerschein bezahlen können, da meine Mutter meint dass ich mein Geld dafür sparen soll, genau so wie ein Auto. (Sie hat mir nie Kleidung gekauft, ich musste mir das immer von meinem Geld holen)

0

Ich habe nie Taschengeld von meinen Eltern bekommen. Ich habe auch alles selber gezahlt.  Such dir einen Job und verdiene dein eigenes Geld. 

Wenn deine Eltern dir  ca. 170€  Taschengeld geben zeigen sie damit das sie keine Kinder erziehen können. Du wirst dadurch nichts für dein Leben lernen. 

Dazu bräuchten wir die Einkommensteuererklärung deiner Eltern - lassen das Kindergeld mal als "Wohngeld" + sontige Kosten wie Wasser, Strom etc. außer acht, und berechnen auf diese Grundlage ein angemessenes Taschengeld. Pauschal würde ich allerdings 50 Euro im Monat vorschlagen.



Ich bin auf ca. 170€ gekommen, das für meine Mutter noch im normalen Bereich


Ich glaube ich muss mal mit deiner Mutter sprechen...

Mit 50€ im Monat würde ich schlecht auskommen. 20€ gehen schonmal für Netflix und Apple Music drauf. Dann kommen noch Klamotten, Kino, Schminke und andere Luxusartikel. Davon will ich auch noch etwas sparen. Also unter 100€ würde ich nicht gehen.

0
@xlxreen

Ich würde sagen du suchst dir einen 450 Euro Job und lernst den Wert des Geldes kennen. Wenn ich sowas schon höre "unter 100 Euro würde ich nicht gehen..." könnte ich kotzen. Verdien dir doch erstmal deine 100 Euro, damit du weißt wie viel Geld das überhaupt ist und es dann in sinnvolle Sachen investiert anstatt so einen Müll wie Netflix, Schminke und Co,.

3
@BobOmb90

Ich habe selber einen Nebenjob und verdiene mir dadurch noch extra Geld. Ich weiss wie man mit Geld umgeht und was das für einen Wert hat.

0
@xlxreen

Schön, dann würde ich den Nebenjob auf das Taschengeld deiner Mutter heranziehen und vom Gesamttaschengeld abziehen. Ab einem gewissen Wert würde ich das Taschengeld sogar ganz streichen.

2
@BobOmb90

Weißt Du überhaupt was Deine Mutter netto monatlich zur Verfügung hat und welche Fixkosten bestehen?

0
@wilees

Ja, ich weiß den genauen Betrag davon. Hätte sie kein Geld zur Verfügung, würde sie mir ja auch nicht dieses Angebot machen.

0

Was möchtest Du wissen?