wie viel Tage Urlaub bei 15 Stunden in der Woche?

2 Antworten

Der Urlaub wird nach Tagen berechnet.
Verteilen sich diese Stunden also auf 2 Tage wären 5 Wochen - 10 Tage.
Bei 3 Tagen 15 und so weiter.
Soweit ich weiß muss Urlaub so beschaffen sein dass man sich 5 Wochen am Stück frei nehmen könnte. Insofern hängt es nur davon ab auf wieviele Tage sich deine vereinbarte Arbeitszeit verteilt.

lg

Wie kommst Du auf 5 Wochen?!?!

Der Mindesturlaub beträgt in Deutschland 4 Wochen (24 Werktage Montag bis Samstag, 6-Tage-Woche; 20 Arbeitstage 5-Tage-Woche; 16 Arbeitstage 4-Tage-Woche usw.).

Bei 2 Wochenarbeitstage beträgt der Mindesturlaub also ebenfalls 24 Werktage oder 8 Arbeitstage!

Anspruch auf zusammenhängenden Urlaub besteht nach dem Bundesurlaubsgesetz BUrlG für 2 Wochen (12 Werktage), wenn er ansonsten nicht zusammenhängend genommen werden kann (§ 7 Abs. 2 Satz 2).

0

Wieviel Tage Urlaub stehen zu?

Wieviel Tage Urlaub sind zu gewähren? Es geht um 2017. Arbeit endet am 31. Mai 2017. 35 Tage Urlaub sind fürs Gesamtjahr genehmigt. Die Arbeitszeit ist exakt 28,5 Stunden in der Woche. Wird bei der Berechnung auf- oder abgerundet?????

...zur Frage

Urlaubsanspruch bei 3 Tage die Woche mit 20 Stunden?

Hallo, meine Frau arbeitet 20 Stunden die Woche, verteilt auf Mo,Mi und Do. Wenn sie voll arbeiten würde bekäme sie 24 Tage Urlaub. Wie rechnet sich das unter den oben beschriebenen Bedingungen und wieviel Wochen könnte sie überhaupt Urlaub machen? Zählen da nur die Arbeitstage in der Woche? Danke für Eure Mühe

...zur Frage

Wieviel Stunden Urlaub pro Urlaubstag bei einer 34 Stunden Woche?

Hallo zusammen, erstmal sorry, wenn es hier schon eine passende Antwort gibt, aber ich habe nach langem suchen leider keine gefunden.

Nun zu meiner Frage: Ich arbeite als Teilzeitkraft mit einem Stundenlohn von 10,74 €. Im Durchschnitt 110 -120 Stunden im Monat. Diese verteilen sich auf eine 4 Tage Woche (manchmal auch nur 3 Tage oder wenn mal was ist auch 5 Tage, aber das ist nur alle paar Monate ), mit je 8,5 geleisteten Arbeitsstunden pro Tag (die Pause hab ich schon abgezogen). Kann mir jemand sagen, wieviel Stunden gezahlt werden müssten, wenn ich 4 Tage Urlaub genommen habe? Ich meine pro Tag? In meiner Lohnabrechnung habe ich für 4 Tage Urlaub nur 4,14 € brutto pro Stunde bekommen, insg. ausbezahlte Stunden brutto also 140,76 €. Meine Rechnung allerdings sieht folgender maßen aus: 4 Tage a`8,5 Stunden sind 34 Stunden, diese x 10,74 € machen 365,16 €. Habe ich da nun einen Denkfehler? Weiter habe ich einen Urlaubsansruch von 27 Tagen im Jahr (laut Lohnabrechung). Da ich ja Vertraglich nur eine 4 Tage Woche habe, brauche ich für eine Woche Urlaub ja auch nur 4 Tage Urlaub einreichen, oder? Aber wenn die so ist, hätte ich mit meinen 27 Tagen Jahresurlaub ja viel mehr Urlaubstage als mein Vollzeitkollege. Kann nicht so ganz stimmen, oder?

Ich freue mich schon auf eure Hilfe. Vielen Dank und Grüße Diana

...zur Frage

Arbeitgeber wehrt sich gegen Kündigung, will aber Vertrag ändern, was passiert mit meinem Urlaub,Wie kann ich vorgehen?

Hi Community. Gerade komme ich von einem Gespräch mit meinem Chef. Situation ist nun sehr verfahren. Mir wurde kürzlich nahegelegt zu kündigen, worauf ich sagte dass ich, wenn ich aufgrund vieler Krankheitstage nicht tragbar bin, eine Kündigung von ihnen brauche und akzeptiere, was er ablehnte. Nun kam heute das Gespräch bei dem ich auf eine friedliche Lösung aus war. Nun wurde mir nur klar gemacht dass ich auf keinen Fall eine Kündigung bekomme, ich werde gebraucht und wäre die einzige Zuverlässige Mitarbeiterin u.a. (also positiv sollte man meinen) und zugleich wurde mir vorgeworfen ich wolle ja nur Arbeitslosengeld und hätte ja nur keine Lust mehr zu arbeiten, was nicht wahr ist. Meine Gesundheitliche verfassung ist eifach nicht mehr erträglich momentan. Ich habe mir für Juli 14 Tage Urlaub genommen. Nun wurde mir gesagt ich sei ab nächstem Monat(also Juli!) nicht mehr angemeldet und ich kann ruhig in unbezahlten Urlaub gehen. Das kann doch nicht wahr sein! Mein Versuch eine friedliche gute Lösung zu finden scheiterte, ich sagte auch es bedarf wenn dann auch etwas schriftliches und er dürfe mich nicht einfach wieder abmelden, was er bestritt. Ich wäre nicht einverstanden mit dem Wechsel von Teilzeit auf 400 Basis. Was kann ich nun tun? Auf einen Änderungsvertrag warten und dann? Widersprechen? Habe ich dann die Möglichkeit auf Arbeitslosengeld oder kommt eine Sperre zum Einsatz? Dazu gesagt, ich bin wirklich kein Sozialschmarotzer, ich brauche nur Unterstützung bis ich gesundheitlich wieder über den Berg bin und eine neue Arbeit gefunden habe! Und wie kann ich auf meine Urlaubstage bestehen? Am besten Zur Agentur für Arbeit? Etwas wie ein Anwalt u.ä. ist für mich ausgeschlossen da ich einfach keine finanziellen Mittel dafür habe. Bitte um Rat, sollte jemand wirklich Ahnung haben! Ich stehe nun allein da und bange um die Zukunft..

...zur Frage

Urlaubsanspruch / 5 oder 6 Tage Woche

Hallo zusammen,

folgende Frage. Ich arbeite im Einzelhandel in der Woche an 5 Tage von Montag bis Samstag. Ich habe hier Sonntags und Montags immer frei. Es kann aber auch mal sein das der freie Tag (Montag) auf einen anderen geschoben wird. Aber es bleibt immer bei 5 Tagen in der Woche zu arbeiten.

  • 40h Woche / 24 Tage Urlaub (Mehr ist dazu grundlegend nicht geregelt)

  • Habe ich eine 5 oder 6 Tage Woche im eigentlichen Sinn?

  • Wie viele Urlaubstage werden nach eurer Auffassung für eine Woche Urlaub abgezogen? 5 oder 6? (Ich muss 6 einreichen welche auch abgezogen werden) Ich sehe es aber so, (da ein Urlaubstag = 8 Stunden sind) das ich ja dann 48 Stunden "Urlaub" habe und nicht nur 40

  • Wenn ich nur einen Tag Urlaub nehme, möchte der Arbeitgeber das ich einen Tag NACHARBEITE...weil dieser meint, ich käme ja nicht auf meine Stunden. Ist dies ein normales vorgehen?

Danke schon mal!

Liebe Grüße

...zur Frage

Urlaubsanspruch 6-Tage-Woche? Entgelt Urlaub und Lohnfortzahlungen?

In meinem Arbeitsvertrag steht, dass meine regelmäßige Wochenarbeitszeit 20 Stunden beträgt, aber ich arbeite tatsächlich im Durchschnitt 28-30 Stunden. bekomme aber bei Urlaubsentgelt und Lohnfortzahlungen nur 20 Stunden bezahlt, ist das Richtig?

Ebenfalls steht in dem Vertrag auch, dass ich nur Anspruch auf 20 Tage im Urlaub im Jahr habe, obwohl ich eine 6-Tage-Woche habe, laut Bundesurlaubsgesetz habe ich einen Anspruch auf 24 Tage, was stimmt denn jetzt?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?