wie viel stunden arbeitet man als auszubildende?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Richtig arbeiten eh erst im 3. Jahr. Und da wird es Vollzeit sein. Bei uns müssen es mindrstens 32 Stunden pro Woche sein.
In den 2 schulischen Jahren ist der Schulalltag aber auch an eine Vollzeitstelle angepasst.

Als grobe Grundregel gilt der acht Stunden Tag.Je nach Tarifgebiet kann eine abweichende individuelle Regelarbeitszeit,die auf den Monat und nicht die Woche abgestellt ist,vereinbart sein.Es ist auch geregelt,wie viele Überstunden zu leisten sind.Wiederum grob kannst Du etwa von der 40 Stunden Woche ausgehen.Im letzten Arbeitskampf wurde in Bereichen des öffentlichen Dienstes die 38,5 Stunden Woche erreicht.In Freien und kirchlichen Trägern gelten diese Regelungen nicht.In der Ausbildung bist Du  von Überstunden ausgenommen.Es gilt hier auch für Veranstaltungen etc.das Jugendschutzgesetz.Liebe Grüße

Das kann von Einrichtung zu Einrichtung verschieden sein, aber der Richtwert liegt bei 38 - 40 Stunden.

Was möchtest Du wissen?