Wie viel Strom verbraucht mein Laptop im Standby und Ruhezustand?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Stromverbrauch würde ich nicht unterschätzen. Da muss ich Deiner Mutter recht geben!

Alleine dem Netzteil, ist es egal ob dein Laptop eingeschaltet ist oder nicht, da fließt immer Strom.

Bei einem Netzteil mit einem Output von 4,7 A, und 19,5 V sind das rd. 86 W = 753 kWh/Jahr x 27 ct/kWh = 205 Eur/Jahr (auf ganze Zahlen gerundet)

Um das Geld zu sparen, solltest Du bei Nichtbenutzung das Netzteil vom Stromnetz trennen. 

Und um den Akku zu schonen, der permanent über-laden wird solltest Du den ausbauen. Dein Laptop braucht ihn nicht, da es ja ständig über das Netzteil versorgt wird.

Sorry aber die Aussage bzw. die Ausgangszahlen für die Rechnung sind verkehrt:
Dem Netzteil ist es NICHT egal ob das Notebook eingeschaltet ist oder nicht. Wenn das Netzteil IMMER 86W aufnehmen würde, das Notebook aber nur 5W braucht (weil Akku voll), dann müsste das Netzteil gleichzeitig ca. 80W in Wäre umwandeln... das ist für so einen kleinen Plastikklumpen eine enorme Menge Wärme, d.h. das Netzteil wäre unberührbar heiß, vmtl. würde das Gehäuse dabei schmelzen.

Nein die Stromangabe auf dem Netzteil besagt nur, dass es bis zu 4,7A liefern KANN, wenn das Notebook gerade entsprechend viel benötigt.
(ist genauso wie beim PC-Netzteil auch - nur weil es sich um ein 500W-Netzteil handelt, verbrät es nicht dauernd 500W)

Dennoch ist der Grundtenor von EnergieAndis Posting nicht falsch:
Es sind zwar nicht 86W aber vmtl. bis zu 10W die draufgehen, wenn das Notebook mit der "Akku-Voll"-Lampe so rumliegt. Das kommt daher, dass 
a.) zu dem Zeitpunkt im Notebook noch deutlich mehr Komponenten aktiv sind, als nur diese Lampe
b.) Schaltnetzteile in diesem 'Niedriglastbereich' i.d.R. eher ineffizient arbeiten... z.B. Notebook benötigt 5W für Ladeschaltung usw., Schaltnetzteil arbeitet bei 5W abgenommener Leistung ineffizient und verbrät die anderen 5W.

Gibt aber auch noch andere Gründe das Notebook nicht dauernd unnötig am Netz zu lassen:
- Es sind schon einige Fälle aufgetreten in denen Li-Ion-Akkus in Brand geraten sind. Ein Akku der "in Ruhe" ist, ist in jedem Fall eine deutlich geringere Gefahr, als ein Akku der (unnötig) am Stromnetz hängt.
- Je nachdem wie intelligent die Ladeelektronik des Notebooks mit dem Zustand "voll" umgeht, ist der Akku u.U. deutlich schneller hinüber, wenn du das Notebook dauernd am Netz hängen lässt. => Besser den Akku immer mal wieder über die hälfte entladen, erst dann wieder ans Netz.

Und:
Auf jeden Fall zum 'lagern' des Notebooks nicht den Stecker zwischen Netzteil und Notebook ziehen, sondern das Netzteil vom Stromnetz trennen - denn auch wenn nur das Netzteil (ohne Notebook) am Stromnetz hängt, braucht es Strom.

Einfacher macht das so ein Zwischenstecker:
http://www.reichelt.de/?&ARTICLE=127510

1

Was möchtest Du wissen?