Wie viel Strom verbraucht eine Heizungsanlage, die nur auf frostsicher eingestellt ist...?

6 Antworten

Das Problem ist dass die Umwälzpumpen rund um die Uhr laufen, auch wenn die Heizkörper Alle nur auf Frostsicher stehen. Der Stromverbrauch der Heizung kommt hauptsächlich von diesen Pumpen.

Dazu kommt noch dass Du keinerlei Angaben über die Grösse der Heizungsanlage machst, was für Pumpen verbaut sind, wie Diese eingestellt sind,... Daher ist da kein Stromverbrauch nennbar.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

das hängt auch maßgeblich von der art der steuerung ab. es gibt welche, die schalten im frostschutzbetrieb die pumpe auch nur ein, wenns auch gefriert, dann gibt es welche, da läuft die pumpe während der regeluären heizzeiten, an sonsten nur bei frostschutz und dann natürlich bei den billigsten und ältesten geräten eigendlich immer.

die steuerung an sich braucht nicht viel strom....

ich sag jetzt mal zwischen 80 und 800 kWh im jahr...

lg, Anna

Die Aussage deckt sich in etwa mit dem was die hier darstellen:

https://online-heizungen.de/heizungspumpe/heizungspumpe-austauschen/

Wer seine Heizungspumpe austauschen lässt und auf eine Hocheffizienzpumpe mit der Effizienzklasse A umsteigt, senkt seinen jährlichen Stromverbrauch um ein Vielfaches. Eine Hocheffizienzpumpe kostet je nach Typ und Anbieter circa 400 Euro. Die Investitionskosten für die Anschaffung und den Einbau amortisieren sich sehr schnell, da der Stromverbrauch von circa 500 bis 800 kWh pro Jahr auf etwa 100 kWh pro Jahr gesenkt werden kann. Je nach Strompreis ergibt sich daraus eine jährliche Einsparung zwischen 70 und 150 Euro. Da die Lebensdauer einer Hocheffizienzpumpe zwischen 10 und 15 Jahren liegt, sparen Eigentümer, die ihre Heizungspumpetauschen lassen über die Jahre weit mehr als 1.000 Euro.

Also wenn es ein modernes System ist, sind 80-100kWh/a sicher möglich.

0

Das kommt natürlich ein wenig auf die Gesamtinstallation an. Elektrische Stellantriebe verbrauchen je nach Typ natürlich einiges.

Der Heizkessel selbst sollte eine überschaubare Aufnahme haben, das sollte eigentlich irgendwo im Handbuch stehen.

Aber alles deutlich über 500 KWh aufs Jahr wäre schon recht viel.

Was möchtest Du wissen?