Wie viel Steuern muss ich für Zinsen und Mieteinnahmen bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe heute gelesen dass man 25 Prozent Zinsen erst ab 801 € bezahlen muss

Einkünfte aus Kapitalvermögen (§ 20 EStG) unterliegen dem gesonderten Einkommensteuertarif nach § 32d EStG.

Für jeden ledigen steht ein Pauschbetrag von 801,- € pro Jahr zur Verfügung.

auf meinem Sparbuch wird aber jedes jahr nach den Zinsen ein viertel abgezogen

Dann hast du wohl vergessen einen Freistellungsauftrag zu erteilen. Willst du das Geld wieder haben musst die die Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung abgeben.

Was will man bitte mit einem Sparbuch?

Wie werden Mieteinnahmen von Immobilien versteuert?

Einnahmen der Immobilie - Ausgaben der Immobilie (inkl. Abschreibung, exkl. Tilgung eines Kredits) = Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung.

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung führen zur Abgabepflicht bei der Einkommensteuererklärung. Sie gehören in die Anlage V.

Wenn du positive Einkünfte aus V+V hast, stimmt aber deine Aussage, dein Einkommen sei 0 nicht mehr. ;-)

Warum Mieteinnahmen der Umsatzsteuer unterliegen sollen, erschließt sich mir hier nicht.

Schön, dass du angibst, dass es sich um Österreich handelt, ich habe für Deutschland geantwortet. Hättest du die Info ganz oben hingeschrieben, hätte ich mir die aufgewendete Lebenszeit gespart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von takeshikuamori
01.10.2016, 18:38

Und hättest du das am anfang Anfang eingefügt hätte ich mir jetzt fie ganze lesearbeit erspart

Und (Losungswort) Sparbücher haben übrigens den Vorteil dass sie anonym sind, wenn du schon so frsgst

0

Da deine Bank nicht wissen kann, ob du auch Geld bei anderen Banken angelegt hast, zieht sie dir bei Zinserträgen grundsätzlich die Abgeltungssteuer ab.

Willst du den Freibetrag in Anspruch nehmen, musst du der Bank einen Freistellungsauftrag erteilen.

PS: Habe erst zu spät gesehen, dass es um Österreich geht. Meine Antwort bezieht sich auf die Situation in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kapitalerträge haben einen Freibetrag von 801,-- €. Darüber hinaus erhöht das Dein zu versteuerndes Einkommen und wird mit Deinem regulären Steuersatz versteuert, ist allerdings bei 25% gedeckelt.

Mieteinkünfte haben keinen Freibetrag, erhöhen das z.v.Einkommen und werden mit dem regulären Steuersatz versteuert ohne Deckelung.

Wenn eine Bank oder Sparkasse Kapitalertragsteuer (25%) pauschal abzieht, hast Du keinen Freistellungsauftrag gestellt. Gib die Erträge dann bei der Einkommensteuererklärung an (mit einer von der Sparkasse ausgestellten Steuerbescheinigung). So kriegst Du die zuviel abgezogene Steuer zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kapitalerträge und Mieteinnahmen erhöhen das zu versteuernde Einkommen und der Gesamtbetrag wird dann mit dem entsprechenden Steuersatz belegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von takeshikuamori
01.10.2016, 16:37

Als erwachsener bezahlt man doch 25% KESt, egal ob man 3000 oder 30000€ im Monat verdient oder?

0

Was möchtest Du wissen?