Wie viel Steuern als Student bei Teilzeit zahlen?

3 Antworten

30 Stunden in der Woche bei einem Lohn von 1250€

Damit bist du kein Student mehr sondern Arbeitnehmer, also volle Abgabenpflicht.

Das Einkommensteuergesetz kennt keine Studenten es kennt Einkünfte.

Was bleibt mir letztendlich netto übrig?

Ausgehend davon dass du

  • kein Kirchenmitglied bist
  • der Zusatzbeitrag deiner GKV 1,1% beträgt
  • du ledig und kinderlos bist

bleiben dir 957,67 €.

Lohnsteuerabzüge i.H.v. 32,66 € p.M.

Quelle: www.brutto-netto-rechner.de

Erstens wird für alles, was du im Monatsschnitt über 450 verdienst, erstmal Steuern, Krankenkasse und andere Sozialbeiträge fällig. Davon kannst du bei der Steuererklärung im nächsten Jahr was zurückbekommen.

Zweitens kannst du als Student nicht dauerhaft 30 Std. im Monat arbeiten. Das wird dir deine Krankenkasse aber auch mitteilen.

Zweitens kannst du als Student nicht dauerhaft 30 Std. im Monat arbeiten. Das wird dir deine Krankenkasse aber auch mitteilen.

Doch kann er, nur ist er dann kein hauptberuflicher Student mehr und fliegt aus der KVdS. Er würde wie ein normaler Arbeitnehmer eingestuft und abgerechnet.

Würde mir als Arbeitgeber schon auf den Sack gehen, wenn ich einen Angestellten nicht als Student anmelden kann obwohl er an einer Uni immatrikuliert ist.

0

Lohnsteuer wird übrigens bei Ledigen mit Steuerklasse 1 erst bei rund 1000 € monätlich fällig und nicht bereits, wenn 450 € überschritten sind.

1

bei 30 stunden pro woche wird dir dein kindergeld gecancelt! bis 20 stunden pro woche bekommst du noch kindergeld. wieviel du mit diesen 20 stunden verdienst ist egal, aber hauptsache nicht 20h pro woche überschreiten.
desweiteren gibt es steuerrechner. als student bist du dann wohl werksstudent mit steuerklasse 6.

kleiner nachtrag: steuern musst du immer bezahlen solange du pro monat 450 euro überschreitest

0

als student bist du dann wohl werksstudent mit steuerklasse 6.

Werkstudent ist er nicht, das geht nur bis maximal 20 Wochenstunden. Er wäre ein stinknormaler Arbeitnehmer.

Warum sollte er Steuerklasse VI sein? Es handelt sich um das erste Arbeitsverhältnis also wird das über die I gerechnet (ledig, kinderlos), es sei denn er ist nicht in der Lage dem ArbG die Steuer-ID mitzuteilen.

Kindergeld kriegt er keins, wenn er keine Kinder hat.

Groß- und Kleinschreibung darf man auch im Internet anwenden.

1

1. ja wäre er auch, ich habe es aber erklärt aus der sicht wie man es sich eher lohnt... und zwar als werksstudent. 2. bei der steuerklasse habe ich mich verguckt, ok 3. groß und kleinschreibung ist mir am handy egal...

0

4. mit kindergeld bekommen rede ich von dem kindergeld, was die eltern für ihn bekommen... das reicht ja immerhin noch solange wie die ausbildung andauert

1

Was möchtest Du wissen?