Wie viel sollte man mindestens für ein akzeptables E-Bike ausgeben?

2 Antworten

ich habe leider etwas mehr ausgegeben als übliche Käufer, ich gebe die E-Bikes auch in die Vermietung.

Das sind dann sog. Premium Hersteller wie Stromer sowie Riese & Müller. Natürlich kommt es auf die Motoren an.

Bosch Performance CX ist der stärkste Motor von Bosch (bis 25 kmh) & das läßt man sich leider auch gut bezahlen, teils 2 Akkus Powertube, ein Akku kostet dann zusätzlich auch bis zu 899 je nach Modell

Komponenten wie Nabenschaltung, Zahnriemen, neuerdings auch ABS (Aufpreis wohl 1200 € ab Ende Aug), gute Scheibenbremsen, Federung vorn & hinten wie Fox Float

Kommt darauf an, was man machen möchte. Full Suspension kostet als E-Mountain-Bike auch mehr als ein ungefedertes Rad.

3000 € für Focus, Morrison oder Victoria mit unterschiedlichen Motoren wie Shimano Steps, Brose oder Bosch.

Nach oben kaum Grenzen > 10.000 für Stromer ST 5, Delite Signature von Riese & Müller etc

Speed Pedelec R&M Supercharger liegt als HS Version GT mit Zahnriemen bei 6000 €

Woher ich das weiß:Hobby

ogott

0

Wieso "Krass"?

Klar, E-Bikes, also die bis 45km/h, als Motorroller zugelassen und mit Versicherungskennzeichen... da fragt man sich dann schon, wozu überhaupt Pedale dran sind. Die können ohnehin ohne Treten fahren.

Bei Pedelecs hilft der Motor nur bis 25km/h, und er unterstützt auch nur beim Treten... beide Kriterien sind notwendig, damit das Ganze rechtlich als Fahrrad gilt. Und, nun ja... 25km/h sind jetzt auf ebener Strecke nicht allzu schnell, wenn man einigermaßen trainiert ist.. Will man nun gewohnheitsmäßig seine 28-30km/h fahren, wie immer wenn man längere Strecken in der Ebene fährt, schleppt man mehrere Kilo nutzloses Gewicht mit sich rum. Okay, den Berg gehts schneller hoch. Und man braucht hinterher nicht erzählen, ne sportliche Leistung vollbracht zu haben.

Zu den Kosten: Ein unmotorisiertes Fahrrad kann zwischen 150€ (Supermarkt) und >10.000€ kosten. Ein Akku kostet, je nach Qualität und Kapazität, ab 400€. Ein Motor wird im Bereich 50-200€ liegen. Ergo: Zwischen 600€ und deutlich über 10.000€ kannst du so ziemlich jeden Preis für ein Pedelec finden. Qualitätsware wird so bei 1500€ anfangen.

Persönliche Meinung: Wer jung ist und trainieren könnte, entscheidet sich nur aus Faulheit für nen E-Motor.

der letzte Satz gefällt mir am wenigsten. Bei jedem Wind und Wetter zur Arbeit und zu Kunden zu fahren ist mit E-Bike vertretbar. Man will ja nicht so ganz verschwitzt ankommen.

1
@kuku27

Dann ists ein Verkehrsmittel, kein Sportgerät.

Mir gehts einfach auf den Senkel, wenn Leute von ihren guten sportlichen Leistungen erzählen, sodass man sich plötzlich völlig untrainiert fühlt... Und dann kommt erst im dritten Nebensatz raus, dass diese Leistung mit E-Power erbracht wurde.

1

Was möchtest Du wissen?